Interessante Geschichten rund um das Leben

Lassen Sie sich Informieren und unterhalten

Novus Ordo Seclorum

Novus Ordo Seclorum – Die Neue Weltordnung                                                       
Unter dem Mantel der Verschwiegenheit

Zahllose Menschen werden die „Neue Weltordnung“ hassen und sterben
während sie dagegen protestieren.

H. G. Wells
The new world order 1939

Prolog

Dieses Buch ist für diejenigen die genug von der Ridikülisierung von Tatsachen und unverbesserlichen, abgestumpften und desinteressierten Menschen haben. Es sollte als Einstieg in das Thema angesehen werden, als Wegweiser und Indikator für Menschen die bemerkt haben, das sich die Geschehnisse auf unserem Planeten in eine falsche Richtung bewegen, sich aber nicht erklären können, warum das so ist.
Alle die die Planung der „Neuen Weltordnung“ anzweifeln, bitte ich sich erst eingehend über das Thema zu informieren, was ihnen dann, und erst dann, das Recht geben würde eine Meinung zu äußern.
Sich zu informieren bedeutet alle möglichen pro und kontra Quellen zu nutzen um sich ein Gesamtbild zu schaffen. Es bedeutet nicht voreingenommen limitierte Quellen zu nutzen, nur um seine bereits bestehende Meinung zu bestärken. Nach dieser informativen Phase sollte man zu einer überzeugten Meinung gelangt sein und egal in welche Richtung sie dann tendieren, sie haben ihr Wissen über die Welt in der sie leben erheblich vergrößert.
Sie werden verstehen lernen welche Auswirkungen die Finanzwelt und das von ihr geschaffene Geld auf ihr Leben haben.
Sie werden verstehen lernen wie die Zusammenhänge der mit Intrigen durchzogenen Weltpolitik sind.
Sie werden verstehen lernen welchen unglaublichen Einfluss eine handvoll Menschen auf diesen Planeten hat, ohne das wir es bemerken.
Sie werden verstehen lernen, das alle Pläne dieser selbsternannten Elite in kleinen Schritten verwirklicht werden, so das es für den Bürger kaum wahrzunehmen ist.
Und falls sie zu der Gruppe gehören, die sich keine Meinung bilden konnte, eines haben sie mit Sicherheit erreicht, eine Erweiterung ihres Horizontes.
Falls sie dieses Buch dazu bringen sollte ihr Interesse zu wecken und sie sich entscheiden noch mehr zu erfahren, gebe ich ihnen hier einige Schlagworte als Hilfestellung.
Alle, ob Film, Buch oder Hör Beiträge sind in Deutscher Sprach oder mit Deutschen Untertitel zu finden.

Unter falscher Flagge – Kriegsversprechen – Nuo Viso – Endgame – Der Untergang der Republik – The Obama deception – Zeitgeist – George Humphrey – The great Illusion – Infokrieg.TV – Terrorstorm – 9/11 & The Awakening – 9/11 entschlüsselt – Erdichtete Feinde – Das unsichtbare Imperium

Aerosol Verbrechen (aka Chemtrails) – Streifen am Himmel – No to World Gouverment – RFID-Chip – Googles Macht – Order of Death – Im Netz der Frequenzen –

George Orwell – La Rouche Bewegung – Georgia Guide StonesIron Mountan Report (Verdammter Friede) – Dr. Leonard Horowitz (In lies we trust) – Jim MarrsNSSM 200 – Eugenik – Operation Paperclip – Jochen Scholz (Ex-Oberstleutnant der NATO Luftwaffe)

Hier einige Journalisten die sich dem Thema „Neue Weltordnung“ angenommen haben :

Alexander Emerick Jones * 11 Februar 1974 in Dallas, Texas ist ein umstrittener US – amerikanischer Journalist, Dokumentarfilmer, Sachbuch-Autor und Verschwörungstheoretiker. Er kritisiert eine vermeintlich im Entstehen begriffene „Neue Weltordnung“. Er vertritt u.a. die These, dass die Terroranschläge am 11 September 2001 in den USA das Werk angeblicher krimineller Elemente innerhalb der US-Regierung gewesen seien.

Udo Ulfkotte * 20 Januar 1960 in Lippstadt, ist ein deutscher Journalist und Publizist, der vor allem zu den Themengebieten Nachrichtendienste, Islam und Journalismus veröffentlicht hat.

James P. Jim oder Big Jim Tucker, Jr. ist ein amerikanischer Journalist, der sich seit 1975 auf die Verfolgung der Bilderberg – Gruppe spezialisiert hat. Er ist Autor von Jim Tucker’s Diary Bilderberg und erschien in mehreren Filmen. Tucker ist „anerkannt als ein“ Veteran der Bilderberg Beobachter“.

Jim Marrs * 5. Dezember 1943 ist ein ehemaliger amerikanischer Journalist (New York Times) und Bestseller-Autor von Büchern und Artikel über eine breite Palette von Verschwörungen.

Bekannte Mitmenschen, meist Autoren und Ökonomen, die an der Verbreitung der Wahrheit über die „Neue Weltordnung“ aktiv mitwirken.

Gerald Celente,
Autor

Alan Watt
Autor

Dr.Robert Bowmann
Nuklear Ingenieur

Alex Jones
Regisseur, Radio

G.Edward Griffin
Regisseur, Autor

John Perkins
Ökonom, Autor

Dr.Francis A. Boyle
Prof. Int. Recht

George Humphrey
Ökonom, Autor

Wayne Madsen
Autor, Journalist

Jesse Ventura
ehem. Gouverneur
von Minnesota

Lou Dobbs

Hier biete ich Ihnen einige gut recherchierte Filme an, die Ihnen helfen werden dieses komplexe Thema besser zu verarbeiten.

Der Kategorische Imperativ

[blip.tv ?posts_id=2084706&dest=-1]

Kapitel I                                                 Nach der Selbsterkenntnis, das große Erwachen

Etwas oder Jemand gibt uns die Chance uns weiter zu entwickeln, einen weiteren Schritt zu machen. Alle Erkenntnisse hinter uns zu lassen und auf einer höheren Ebene in die Zukunft zu schreiten.
Auch zu erkennen, das das Wir mehr als nur ein simples geographisch bedingtes Zusammenleben ist. Mehr als nur ein ideologisch bedingtes Zusammenrotten und mehr als eine ökonomisch und Macht getriebene Elitegruppe ist.
Wir wären in der Lage zu erkennen, das das Wir eine für uns bis jetzt unvorstellbare Dimension einnehmen könnte. Nämlich die Erkenntnis das wir, gemeinsam, ein Teil eines Ganzen sind das wir bisher nicht wahrnehmen konnten.

Wir hätten die Chance ungeahnte und bisher ridikülisierte Dinge sehen und erleben zu können. Und da dieser Wandel natürlich nur auf freiwilliger Basis vollzogen werden könnte, könnte sich die Welt tatsächlich in zwei Gruppen aufteilen. Die Trennung dieser beiden Gruppen würde jedoch nicht nur eine politische, ökonomische oder ideologische sein. Es würden sich die „Evolutionswilligen“ von den „Nichtevolutionswilligen“ trennen und vielleicht wäre dies, der von so vielen Menschen erwähnte, kommende Bürgerkrieg.

Endlich könnte sich die Menschheit aus ihrer Lethargie, Passivität, ihrer trägen Teilnahmslosigkeit und ihrem apathischem Gleichmut befreien. Könnte die alles beherrschende und kontrollierende „Scheinwelt“ die für sie konstruiert wurde angreifen und zerschlagen. Könnte für sich und die Welt den nächsten Schritt in der unendlich scheinenden Evolution des Geistes machen.
Wenn wir endlich erkennen das wir geistige Wesen sind und unser jetziges Leben nur ein Bruchteil unserer Existenz ist, wird sich alles ändern. Wenn wir erst einmal erkennen das wir eine geistige Einheit sind und das von uns so verteidigte Ich nicht existiert, werden wir unseren Platz als Ganzes entdecken.

Die Erkenntnis das tatsächlich eine geistige Evolution existiert wird uns dann auch endlich die quälende Frage, was ist der Sinn des Lebens, beantworten. Eine geistige Evolution die durch Erfahrungen vorangetrieben wird und uns in beruhigender Art und Weise viele Zweifel und Nöte nehmen wird.
Es muss klar und unmissverständlich auf diese Chance hingewiesen werden und genau so unmissverständlich sollte deutlich gemacht werden, das jetzt, vermutlich für lange Zeit, der Punkt des Wandels gekommen ist, der Punkt sich zu wehren gegen die „Neue Weltordnung“.
Viele der bestehenden Werte würden durch ein „Erwachen“, dem Umbruch der uns bevorsteht, nicht gänzlich gelöscht oder annulliert. Das Betreten einer höheren Ebene würde für die neue Gesellschaft lediglich das Abwerfen überflüssigen Ballastes bedeuten. Moralische Grundeinstellungen müssten jedoch wohlbehalten auf dieser Ebene ankommen.

Bisher wurden moralische Grundsätze von Menschen wie den „Bilderbergern“ mit Füßen getreten und als unakzeptable Bremse für ihre zielgerichteten Machenschaften angesehen, die nur einen Zweck haben, nämlich die gesamte Weltbevölkerung unter ihrer diktatorischen Kontrolle zu bekommen, einer alles kontrollierenden Wirtschaftsdiktatur, einer globalen kapitalorientierten Weltherrschaft. Was allerdings auch nur durch die „Einschläferungstaktik“ möglich war die 24 Stunden pro Tag auf uns herabrieselt.

Aber nicht nur schlechter Journalismus und träge Medien sind schuld am Desaster in dem wir uns befinden, nein, unsere Bequemlichkeit und Desinteresse haben einen großen Teil dazu beigetragen. Haben diesen lethargischen Trancezustand erst möglich gemacht. Einseitige Berichterstattung, genormte Wahrheiten und gezielte Lügen, die nur ein Ziel verfolgen: Die Manipulation.

Eine resignationsbetonte Stille breitet sich auf dem Globus aus, segensreich für diejenigen, die ihre Absichten verschleiern wollen. Die Lügen sind die neue Religion der auf monotone Weise dahinvegetierenden Menschheit. Die Gleichgültigkeit regiert, die von der bequemen Blindheit unterstrichen wird und alles wird mit großer Akzeptanz hingenommen.
Diese geschickte Art von Manipulation, das vorspiegeln von freier Entscheidungsgewalt und Demokratie haben immer mehr Einfluss auf unser Leben, Denken und Handeln genommen. Es ist nun einmal leichter die Bevölkerung eines ganzen Landes oder Planeten zu manipulieren, als eine kleine Gruppe von Menschen in der der Individualismus vorherrscht. Globalisiert ist die Welt, jedoch mit lügnerischem Stillschweigen, das hingenommen wird, als sei es das ultimative Wort Gottes. Eine menschenverachtende Diktatur wird den Platz von Rechten, sozialen Ideologien und Achtung vor der Person einnehmen. Die Würde wird verkümmern, die Bedeutung des Einzelnen ersetzt vom vorgegebenen Massendenken.
Diese massive und weltumspannende Manipulation besteht aus sehr vielen kleinen Komponenten, die in ihrer Summe jedoch unglaublich durchschlagskräftig sind. Kulturell und moralisch befinden wir uns auf dem wohl niedrigsten Niveau unserer Menschheitsgeschichte. Manipulation, das neue Codewort, das nie laut ausgesprochen werden darf, sondern tief verinnerlicht werden muss und dominant unser Leben bestimmt.
Warum es derart einfach für die Macher der neuen Weltordnung ist uns ihre Machenschaften zu verschleiern, ist die einfache Tatsache, das diese Konspiration gegen die Menschheit so enorm und nicht zu erfassen ist, das viele aus „Vorstellungsmangel“ das Thema als „Spinnerei“ abtun. Aber auch hier gilt, wie in anderen Bereichen auch, Ignoranz sollte nicht als Entschuldigung für Blindheit gelten dürfen. Der einzige Weg die Angelegenheit zu erfassen ist das Zerlegen in einzelne Bausteine um diese dann erneut zu einem Ganzen zusammen zu fügen.

Die Volksverdummung hat enorme Ausmaße angenommen und wenn wir nicht eines Tages als „Gehirn amputierte und geistlose Wesen“ umher-wandeln wollen müssen wir dem mit aller Kraft entgegenwirken.

Glutamat, Aspartam, Fluor, Realityshows, Novelas, Hollywood Filme, Tageszeitungen mit schlecht oder nicht recherchierten Artikeln, TV Nachrichten, politische Unverfrorenheit, Bestrahlung von allen Seiten…………. dies alles hat es geschafft uns zu dem zu machen was wir sind. Von den Medien wird uns gesagt was Nachrichten sind und was nicht, wer gerade der Böse auf diesem Planeten ist und wer die Guten sind, was Kunst ist und was nicht, über was wir diskutieren sollen und was wir am besten gleich wieder vergessen sollten. Es wird uns suggeriert bestimmte Meinungen zu übernehmen und wie selbstverständlich platzieren wir diese in unsere Gedanken und freuen uns, das wir uns unsere „freie Meinung“ gebildet haben.

Wir haben verlernt etwas zu hinterfragen und jegliches Tiefgründige ist uns abhanden gekommen. Wir denken weder über uns noch über unsere menschliche Evolution nach und bemerken tatsächlich nicht, das dies doch nicht alles gewesen sein kann. Wenn wir nur 10% unserer Gehirnkapazität nutzen, für was eignen sich dann die restlichen 90% ? Sollte sich gerade dort die Natur derart getäuscht haben und uns unnützer Weise etwas mitgegeben haben das als „geistiger Appendix“ auf kümmerliche Art und Weise vor sich dahinvegetiert?

Es gäbe so viele neue Dinge zu erforschen, über uns, nicht über die Möglichkeit zum Mars zu fliegen, bessere Waffensysteme zu erschaffen, unentdeckter Chemie in die Nahrung zu panschen, uns noch verdeckter die „wirkliche Welt“ in Realityshows zu zeigen und die Suche nach noch besseren Manipulationstaktiken.

In den Sciencefiction Serien werden wir als geistig weiter entwickelte Wesen gezeigt. Anscheinend ist es für uns ausreichend geistige Evolution nur als virtuelle Wahnvorstellungen zu erleben, denn die Realität ist niederschmetternder als wir sie selbst sehen wollen. Überhaupt sind wir immer weniger am realen Leben interessiert und driften sanft in eine für uns geschaffene Cyberwelt die uns auf betrügerische Art und Weise vorgaukelt, real zu sein.

Es ist schon beschämend wie sich die Menschheit, krampfhaft sträubend, von allem fernhält das mit ihrer persönlichen Entwicklung zu tun hat. Haarsträubend ist auch, das das wenige was mit geistiger Evolution zu tun hat, geheim gehalten wird und uns nicht zugänglich gemacht wird. Und nicht nur das, alles parapsychologische und paraphysikalische wird ins lächerliche gezogen und als Spinnerei und Konspirationstheorie abgetan.

Angewidert kann man von Hetzjagden auf seriöse Ermittler sein, die im Grunde nichts anderes tun, als uns zum Umdenken zu bewegen und versuchen uns die Augen zu öffnen. Auch wenn sie uns Beweise für die unglaublich scheinende Konspiration gegen uns aufzeigen wischen wir diese mit einem Lächeln beiseite. Einem Lächeln das uns vielleicht bald im Halse stecken bleiben wird.
Die Schuldigen sind beileibe nicht nur die “ Bilderberger „, Medien, Politik, Banken und Industrie. Sie manipulieren uns mit großem Erfolg, doch wir lassen dies auch nur zu gerne zu und die Faulheit, bloß nicht über irgendetwas nachdenken zu müssen, ist grenzenlos.
Angst. Angst und Schrecken. Mit diesen beiden Werkzeugen werden wir da hin gebracht, wo die „neue Weltordnung“ uns hin haben will. Beinahe jeder ihrer Schritte ist mit Angst und Schrecken gepflastert und wir lassen uns im gewohnten Stile manipulieren. Die Terrorangst wird geschürt um all die Gesetze, die uns besser kontrollieren sollen, durchzusetzen. Kriege werden uns als Notwendigkeit aufgezwungen, mit der Angst des Rohstoffmangels, der uns schon seit über hundert Jahren vorgebetet wird. Es werden neue versteckte Kontrollmechanismen unter dem Deckmantel des Umweltschutzes umgesetzt.

Der Vater der Massenmanipulation:

Edward L. Bernays * 22 November 1891 in Wien † 9 März 1995 in New York, Neffe von Siegmund Freud, gilt neben Ivy Ledbetter Lee und anderen als Vater der Public Relations und bedeutender Spinn Doctor. Er selbst prägte für seinen Beruf die Bezeichnung PR-Berater (Public Relations Counselor).

Das wohl bekannteste Buch Edward L. Bernays „Propaganda“ hat bereits viele Regierungen beeinflusst. Darunter die Nazionalsozialisten, sowie auch Regierungen der USA. Hier einige Auszüge:

„Wenn wir den Mechanismus und die Motive des Gruppendenkens verstehen, wird es möglich sein, die Massen, ohne deren Wissen, nach unserem Willen zu kontrollieren und zu steuern“.

„Die bewusste und intelligente Manipulation der organisierten Gewohnheiten und Meinungen der Massen ist ein wichtiges Element in der demokratischen Gesellschaft. Wer die ungesehenen Gesellschaftsmechanismen manipuliert, bildet eine unsichtbare Regierung, welche die wahre Herrschermacht unseres Landes ist.“
„Wir werden regiert, unser Verstand geformt, unsere Geschmäcker gebildet, unsere Ideen größtenteils von Männern suggeriert, von denen wir nie gehört haben. Dies ist ein logisches Ergebnis der Art wie unsere demokratische Gesellschaft organisiert ist. Große Menschenzahlen müssen auf diese Weise kooperieren, wenn sie in einer ausgeglichen funktionierenden Gesellschaft zusammenleben sollen.“
„In beinahe jeder Handlung unseres Lebens, ob in der Sphäre der Politik oder bei Geschäften, in unserem sozialen Verhalten und unserem ethischen Denken werden wir durch eine relativ geringe Zahl an Personen dominiert, welche die mentalen Prozesse und Verhaltensmuster der Massen verstehen. Sie sind es, die die Fäden ziehen, welche das öffentliche Denken kontrollieren.“
„Sie (die neuen Propagandatechniken) befassen sich nicht mehr nur mit dem Individuum oder der Gesellschaft als Ganzes. Sie widmen sich vielmehr auch und vor allem der Anatomie der Gesellschaft mit ihren zahllosen, verästelten und miteinander verwobenen Gruppierungen.“
„Sie sehen den Einzelnen nicht nur als Zelle innerhalb der Gesellschaft, sondern als Zelle, die in gesellschaftlichen Einheiten organisiert ist. Wird der Nerv des Organismus „Gesellschaft“ an einem sensiblen Punkt gereizt, wird automatisch eine Reaktion bei bestimmten anderen Elementen dieses Organismus hervorgerufen.“ (S. 34)

Diese Mechanismen wurden nicht nur in den 1930er Jahren von den Nationalsozialisten insbesondere von Reichspropagandaminister Joseph Goebbels benutzt, sondern funktionieren auch heute noch so, um u. a. die Bevölkerung für die Durchführung von Kriegen zu motivieren oder bestimmte Inhalte in den Massenmedien verstärkt zu thematisieren.
Bernays sah nicht nur die technischen Möglichkeiten für eine landesweite Steuerung der öffentlichen Meinung gegeben, sondern auch die Notwendigkeit dies zu tun:
„Je komplexer unsere Zivilisation wird und je deutlicher sich zeigt, wie nötig die im Hintergrund arbeitenden Führungsinstanzen sind, desto konsequenter werden die technischen Mittel zur Steuerung der öffentlichen Meinung entwickelt und eingesetzt. Mithilfe von Druckerpresse, Zeitung, Eisenbahn, Telefon, Telegraph, Radio, und Flugzeug können Gedanken rasch, ja sogar zeitgleich im ganzen Land verbreitet werden.“ (S. 21)
„Wir werden von Personen regiert, deren Namen wir noch nie gehört haben. Sie beeinflussen unsere Meinungen, unseren Geschmack, unsere Gedanken. Doch das ist nicht überraschend, dieser Zustand ist nur eine logische Folge der Struktur unserer Demokratie: Wenn viele Menschen möglichst reibungslos in einer Gesellschaft zusammenleben sollen, sind Steuerungsprozesse dieser Art unumgänglich.
Die unsichtbaren Herrscher kennen sich auch untereinander meist nicht mit Namen“.
„Die Mitglieder des Schattenkabinetts regieren uns wegen ihrer angeborenen Führungsqualitäten, ihrer Fähigkeit, der Gesellschaft dringend benötigte Impulse zu geben, und aufgrund der Schlüsselpositionen, die sie in der Gesellschaft einnehmen. Ob es uns gefällt oder nicht, Tatsache ist, dass wir in fast allen Aspekten des täglichen Lebens, ob in Wirtschaft oder Politik, unserem Sozialverhalten oder unseren ethischen Einstellungen, von einer relativ kleinen Gruppe Menschen abhängig sind, die die meisten Abläufe und gesellschaftlichen Dynamiken von Massen verstehen. Sie steuern die öffentliche Meinung, stärken alte gesellschaftliche Kräfte und bedenken neue Wege, um die Welt zusammenzuhalten und zu führen“. (auf S. 19 der ersten ins Deutsche übersetzten Fassung, orange press 2007)

Das große Erwachen hat nicht die Vernichtung der „Bilderberger Gruppe“, der Medien, Politik oder der Industrie zum Ziel, denn dies wäre wohl zu vermessen. Vielmehr sollen diese „Institutionen“ zu einem menschenfreundlicheren Verhalten gezwungen werden, ihre Ziele neu überdenken und verstehen lernen, das wir eine Einheit auf diesem Planeten sind. Das es absolut unakzeptabel ist 99% der Weltbevölkerung als „Schafherde“ anzusehen, ihre Sorgen und Wünsche als „Verschwörungstheorie“ oder „lächerliche Spinnerei“ zu bezeichnen.
Das dies nur mit radikalem Zwang und einem strengem Diktat möglich sein wird, ist offensichtlich.

Mittlerweile hat die Welt das Maß an Verlogenheit weit überschritten und es ist für viele gänzlich unverständlich das die Mehrzahl der Bevölkerung ein derart erschreckendes Desinteresse mit der Ausrede „Da könne man ja sowieso nichts machen“ und „Die machen ja sowieso was sie wollen“ erklären will.
Die Angst des Einzelnen mag sehr groß sein und ihn möglicherweise überwältigen. Die Angst in der Gruppe, die aus einigen Milliarden von Menschen besteht verliert an Kraft und ergibt sich den ungeahnten Kräften der Masse. Wir müssen uns gemeinsam das abhanden gekommene Selbstvertrauen zurück geben.
Solange wir keine Einheit bilden und mit einer Stimme unsere Rechte als Menschen und Kinder dieses Planeten einfordern, solange werden wir nicht die geringste Chance haben gegen die Noch-Beherrscher unserer Erde.

Kapitel II                                               Die Bilderberger – Gruppe und die Trilaterale Kommission

Diese Geheimorganisation wurde im Mai 1954 im Hotel de Bilderberg in Oosterbeek, Holland, durch Prinz Bernhard der Niederlande ins Leben gerufen. Die Bilderberger bestehen aus rund 120 Köpfen aus der Hochfinanz Westeuropas, der USA und Kanadas. Die Hauptziele sind, wie Prinz Bernhard selber formulierte, eine Weltregierung und eine globale Armee durch die UNO. Man nennt sie auch die „unsichtbare Weltregierung“.

„Die Bilderberger Gruppe“ die sich 1954 zum ersten Mal traf und bei jedem ihren Treffen über die zukünftige Richtung des Weltgeschehens berät, hat bis zum heutigen Tag derart an Macht gewonnen, das das Ausmaß so unvorstellbar ist, das es von den selbigen gerne als „Konspirationstheorie“ abgetan wird.
Wer sich allerdings etwas intensiver mit diesem Thema beschäftigt muss erschreckend feststellen, das es sich hierbei keineswegs um eine „Spinnerei“ oder eine „Konspirationstheorie“ von einigen wenigen handelt. Dieses Thema ist mittlerweile von erstklassigen Journalisten aus verschiedenen Ländern aufgegriffen worden und eigentlich ist es nur möglich gewisse Tatsachen nicht zu sehen, wenn man sich bereits im „geistigen Nirvana“ befindet.
Die Mitglieder der Bilderberger – Gruppe nennen sich selbst die „Bilderberger“. Sie werden einzig durch Kooptation gewählt. Die Bilderberger – Gruppe vereinigt sich einmal im Jahr für etwa 4 Tage. Die Versammlungen finden immer im Frühling in einer anderen Stadt statt, jedoch immer in einem Schloss oder einem Luxus-Hotel, umgeben von einem Park oder in der freien Natur, wenn möglich in der Nähe eines Golfplatzes.
Die Versammlungen sind durch mehrere Hundertschaften von Polizei, Militär und den Spezial-Diensten des betreffenden Landes geschützt. Wenn die Versammlung in einem Hotel stattfindet, wird dieses eine Woche vor dem Eintreffen der Bilderberger von allen Bewohnern geleert. Die Eingeladenen werden von einem Heer schwarzer Helikopter und Limousinen mit getönten Scheiben mit einem „B“ auf der Windschutzscheibe abgesetzt.
Die Gespräche werden hinter geschlossenen Türen geführt. Einige Journalisten die dem „Einzigen Gedanken“ ergeben sind, sind manchmal anwesend, aber nichts von den Gesprächen darf durchsickern. Es ist verboten, sich Notizen zu machen oder der Presse Deklarationen zu machen. Aber manchmal gelingt es einigen Fotografen, bei der Ankunft der Eingeladenen draußen einige Fotos zu machen.
Die von den Bilderbergern beschlossenen strategischen Richtlinien können den Ausbruch eines Krieges, die Herbeiführung einer Wirtschaftskrise oder im Gegenteil eine Wachstums-Phase, größere Geld- oder Börsenschwankungen, politische Wechsel in den „Demokratien“, soziale Politik oder die Demografie der Welt betreffen. Diese Richtlinien sind nachher die Voraussetzung für die Entscheidungen der subalternen Institutionen wie der G8 oder die Staats-Regierungen.
Die Bilderberger – Gruppe ist zweifellos die stärkste der Einfluss – Netze. Sie versammelt Persönlichkeiten aller Länder, Führer der Politik, der Wirtschaft, der Finanzen, der Medien, Verantwortliche der Armee und der Geheimdienste sowie einige Wissenschaftler und Akademiker.

Einige Zitate :
„Die Welt wird von ganz anderen Persönlichkeiten regiert, als diejenigen glauben, die nicht hinter die Kulissen blicken.“
Benjamin Disraeli
engl. Premierminister und Freimaurer

„In der Politik geschieht nichts zufällig. Wenn etwas geschieht, kann man sicher sein, das es auf diese Weise geplant war.“
Frank Delano Roosevelt
US Präsident und Freimaurer

„Der Einzelne steht wie gelähmt vor einer Verschwörungstheorie, die so monströs ist, das er sie einfach nicht fassen kann.“
J.Edgar Hoover
Leiter des FBI und Freimaurer

„Einige der größten Männer in den Vereinigten Staaten, auf den Gebieten von Handel und Produktion, haben Angst vor etwas. Sie wissen, das es irgendwo dort eine Macht gibt, so organisiert, so subtil, so wachsam, so verwoben, so komplett, so durchdringend, das sie deren Verdammung besser nie anders als hauchend leise aussprechen.“
Woodrow Wilson
US Präsident und Freimaurer

David Rockefeller, Sr. * 12 Juni 1915 in New York ist ein US-amerikanischer Bankier und Staatsmann. Er ist der jüngste Sohn des Milliardärs John D. Rockefeller jr. und Enkelsohn des Ölmagnaten John D. Rockefeller. Seine vier verstorbenen Brüder waren: John D. III, Nelson, Laurance und Winthrop.
David ist der wohl bedeutendste der Brüder und war in den 1970er Jahren einer der mächtigsten Wirtschaftsführer der Welt, mit Kontakten zu den meisten wichtigen Politikern der Welt, weswegen er auch als „Weltbankier“ bezeichnet wurde.

Grundlage für seine Position war die Chase Manhattan Bank, an der seine Familie beteiligt war und die er von 1960 bis 1981 führte. In dieser Zeit stieg sie zur zeitweilig größten Bank der Welt auf. Rockefeller ist Mitbegründer der Trilateralen Kommission und regelmäßiger Teilnehmer an den Bilderber-Konferenzen. Einfluss auf die Weltpolitik nahm er auch durch den Council of Foreign Relations, dessen Präsident er ab 1975 war. Dabei versammelten sich Wirtschaftsführer und Politiker aus den Vereinigten Staaten und Europa zum Meinungsaustausch. Am 15. Januar 1998 überreichte US Präsident Bill Clinton Rockefeller die Presidential Medal of Freedom, die höchste zivile Auszeichnung in den USA.

Hier bedankt sich David Rockefeller bei den Zeitungsverlegern wegen der Geheimhaltung der Bilderberg Treffen:

„Wir sind den großen Zeitungsverlagen wie The Washington Post, The New York Times, Times Magazine und anderen guten Medien und deren Verlagchefs die an unseren Treffen teilgenommen haben sehr dankbar, dass sie ihr Versprechen die Beschlüsse und Absichten in den letzten 40 Jahren geheim zu halten, auch eingehalten haben. Es wäre unmöglich gewesen unseren Plan für die Welt umzusetzen, wenn wir unter dem Licht der Öffentlichkeit in all den Jahren gestanden hätten. Aber die Arbeit ist jetzt viel weiter und gut vorbereitet, um zu einer Weltregierung zu gelangen. Die übernationale Autorität und Kompetenz einer intellektuellen Elite und der Weltbänker ist sicher eher zu bevorzugen, als zu erlauben den einzelnen Nationen sich selbst zu entwickeln und zu verwirklichen, wie in der Vergangenheit geschehen“.

„Wir befinden uns am Anfang einer globalen Umwälzung. Alles, was noch fehlt, ist eine große weltweite Krise, bevor die Nationen die ‚Neue Weltordnung‘ akzeptieren.” (David Rockefeller 2005 auf der Bilderberger-Konferenz in Rottach-Egern) Quelle Wikipedia. Die gleiche Aussage machte er 1994 vor dem Wirtschaftsausschuss der Vereinten Nationen
Aus dem Buch, David Rockfeller Memoirs, 2002.

Und das sagte David Rockefeller auch:

„Über ein Jahrhundert lang haben ideologische Extremisten von beiden Seiten des politischen Spektrums gut publizierte Ereignisse wahrgenommen, die Rockefeller-Familie für den übermäßigen Einfluss anzugreifen, den wir ihrer Meinung nach auf amerikanische politische und wirtschaftliche Institutionen ausüben. Manche glauben gar, wir seien Teil einer geheimen Kabale, die entgegen den besten Interessen der USA arbeitet, charakterisieren mich und meine Familie als ‚Internationalisten‘ und Verschwörer, die gemeinsam mit anderen weltweit eine integriertere globale politische und wirtschaftliche Struktur schaffen – die einheitliche Welt, wenn Sie so wollen. Wenn das die Anklage ist, dann bin ich schuldig, und ich bin stolz darauf“.

Hinter den Kulissen des Weltgeschehens agieren Geheimorganisationen einer ausgewählten Elite, um eine diktatorische Weltregierung zu erschaffen. Ein verschworener Kreis der mächtigsten Politiker, Generalsekretäre und Mediengrößen arbeiten gewissenhaft auf dieses Ziel hin. Unter dem Vorwand der Globalisierung will diese Schattenregierung die Abschaffung der Demokratie, weltweiten Machteinfluss und die Maximierung ihres eigenen privaten Gewinns erreichen. Privatbesitz wird nicht mehr toleriert und daher durch extrem hohe Gebühren und Abgaben unmöglich gemacht.
Die Drahtzieher dieser Schattenregierung, auch als die „Neue Weltordnung“ bezeichnet, besitzen weder Skrupel noch Moral bei der Durchsetzung ihrer Ziele. Um ihre Interessen durchzusetzen, schrecken sie weder vor Kriegen und Komplotten, noch vor der Beseitigung ihrer politischen Gegner zurück. Die Gleichschaltung der Menschenmassen und die Erschaffung eines totalitären Systems, beherrscht von einer kleinen Elite.
Novus Ordo Seclorum

David Mayer de Rothschild *25 August 1978 in London. Rothschild ist das jüngste von drei Kindern von Victoria Schott *1949 und Sir Evelyn Robert de Rothschild *1931 der Rothschild-Bankiersfamilie von England.
David de Rothschild in einem Interview in San Francisco :

„Die Zeit des Diskutierens ist vorüber. Wir wissen geschichtlich, das globales regieren und ähnliche Agenden, bezüglich dieser Angelegenheit, große Mühe machen und mit all unseren Absichten tatsächlich nur sehr schwer voran zu treiben sind. Wir sehen gerade jetzt eine ablaufende Absplitterung in Kopenhagen. Eine Menge verschiedene Agenden zielen in abweichende Richtungen. Ich denke was wir jetzt wirklich sehen sind Menschen, vor Ort, die den Versuch starten auf die naheliegenden Ziele einzugehen und zu den Lösungen übergehen die in Reichweite liegen.“

Um sich einen kleinen Einblick zu verschaffen, hier die ehemaligen Mitglieder des Lenkungsausschusses :
Quelle :

Ehemalige Vorsitzende :

NL
Bernhard of the Netherlands
GB
Alec Home of the Hirsel
D
Walter Scheel
GB
Eric Roll of Ipsden
GB
Peter Carrington
Ehrenamtliche Generalsekretäre :
USA
John S. Coleman
B
Paul van Zeeland
GB
Joseph H. Retinger
USA
Joseph E. Johnson
NL
Arnold Th. Lamping (Deputy)
NL
Ernst H. van der Beugel
USA
William P. Bundy
USA
Paul B. Finney
USA
Theodore L. Eliot, Jr.
USA
Casimir A. Yost
NL
Victor Halberstadt
GB
J. Martin Taylor
Mitglieder :
I
Agnelli, Giovanni
NL
Korteweg, Pieter
I
Agnelli, Umberto
A
Kothbauer, Max
GB
Airey, Terence
CH
Krauer, Alex
USA
Allaire, Paul A.
F
Ladreit de Lacharrière, Marc
DK
Andersen, Tage
B
Lambert, Léon J.G.
A
Androsch, Hannes
F
Lévy-Lang, André
GR
Arliotis, Charles C.
USA
Lord, Winston
USA
Ball, George W.
S
Lundvall, Björn
S
Barnevik, Percy
CH
Lütolf, Franz J.
F
Baumgartner, Wilfrid S.
CDN
Macdonald, Donald S.
USA
Bennett, Jack F.
USA
MacLaury, Bruce K.
GB
Bennett, Sir Frederic M.
USA
Mathias, Charles McC.
INT/D
Bertram, Christoph
GB
Maudling, Reginald
TR
Beyazit, Selahattin
NL
Meynen, Johannes
TR
Birgi, Nuri
USA
Mitchell, George J.
CDN
Black, Conrad M.
USA
Moyers, Bill D.
CH
Boveri, Walter E.
USA
Murphy, Robert D.
USA
Brady, Nicholas F.
DK
Nørlund, Nils
GR
Carras, Costa
NL
Oort, Conrad J.
E
Carvajal Urquijo, Jaime
USA
Perkins, James A.
USA
Cary, Frank T.
GR
Pesmazoglu, John S.
GB
Cavendish-Bentinck, Victor F.W.
I
Prodi, Romano
DK
Christiansen, Hakon
CH
Pury, David de
I
Cittadini Cesi, Gian G.
USA
Ridgway, Rozanne L.
USA
Collado, Emilio
USA
Rockefeller, David
F
Collomb, Bertrand
USA
Rockefeller, Sharon Percy
USA
Corzine, Jon S.
E
Rodriguez Inciarte, Matias
USA
Dam, Kenneth W.
GB
Roll of Ipsden, Eric
USA
Dean, Arthur H.
F
Rothschild, Edmond de
DK
Deleuran, Aage
I
Ruggiero, Renato
NL
Duisenberg, Willem F.
NL
Rijkens, Paul
USA
Donilon, Thomas E.
GB
Sainsbury, John
CDN
Duncan, James S.
I
Saraceno, Pasquale
USA
Finley, Murray H.
D
Schrempp, Jürgen E.
GB
Frame, Alistair
INT
Schwab, Klaus
GB
Franks, Oliver
DK
Seidenfaden, Tøger
CDN
Frum, David
F
Seillière, Ernest-Antoine
GB
Gaitskell, Hugh T.N.
USA
Sheinkman, Jack
USA
Gerstner, Louis V.
I
Silvestri, Stefano
USA
Getchell, Charles
GB
Smith, John
CDN
Griffin, Anthony G.S.
B
Snoy et d’Oppuers, Jean C.
GB
Gubbins, Colin
D
Sommer, Theo
S
Gustafsson, Sten
USA
Stone, Shepard
ICE
Hallgrimsson, Geir
USA
Summers, Lawrence H.
USA
Hauge, Gabriel
GB
Taverne, Dick
N
Hauge, Jens
USA
Taylor, Arthur R.
GB
Healey, Denis W.
DK
Terkelsen, Terkel M.
USA
Heinz, Henry J.
N
Tidemand, Otto Grieg
D
Herrhausen, Alfred
CH
Umbricht, Victor H.
N
Höegh, Leif
I
Valetta, Vittorio
N
Höegh, Westye
A
Vranitzky, Franz
USA
Holbrooke, Richard C.
S
Wallenberg, Marcus
USA
Hubbard, Allan B.
N
Werring, Niels
A
Igler, Hans
USA
Whitehead, John C.
FIN
Iloniemi, Jaakko
USA
Whitman, Marina von Neumann
A
Jankowitsch, Peter
USA
Williams, Joseph H.
B
Janssen, Daniel E.
USA
Williams, Lynn R.
NL
Karsten, C. Frits
D
Wischnewski, Hans-Jürgen
TR
Kiraç, Suna
D
Wolff von Amerongen, Otto
GB
Knight, Andrew
INT/USA
Wolfowitz, Paul
INT
Kohnstamm, Max
I
Zannoni, Paolo
D
Kopper, Hilmar

Aktuelle Vorsitzende :

Etienne Davignon
Former Vice Chairman of EU Commission, Minister of State

D
Ackermann, Josef
Chairman of the Management Board and the Group Executive, Deutsche Bank AG
USA
Altman, Roger C.
Chairman, Evercore Partners Inc.
P
Balsemão, Francisco Pinto
Chairman, IMPRESA, S.G.P.S.; former Prime Minister
I
Bernabè, Franco
CEO, Telecom Italia S.p.A.
F
Castries, Henri de
Chairman of the Management Board and CEO, AXA
E
Cebrián, Juan Luis
CEO, PRISA
CDN
Clark, Edmund
President and CEO, TD Bank Financial Group
GB
Clarke, Kenneth
Member of Parliament
GR
David, George A.
Chairman, Coca-Cola H.B.C. S.A.
DK
Eldrup, Anders
President, DONG Energy A/S
D
Enders, Thomas
CEO, Airbus SAS
NL
Halberstadt, Victor
Professor of Public Economics, Leiden University
USA
Johnson, James A.
Vice Chairman, Perseus, LLC
USA
Jordan, Jr., Vernon E.
Senior Managing Director, Lazard Fréres & Co. LLC
GB
Kerr, John
Chairman, Royal Dutch Shell plc; Member of the House of Lords
USA
Kissinger, Henry A.
Chairman, Kissinger Associates, Inc.
TR
Koç, Mustafa V.
Chairman, Koç Holding A.S.
USA
Kravis, Marie-Josée
Senior Fellow, Hudson Institute
USA
Mathews, Jessica T.
President, Carnegie Endowment for International Peace
F
Montbrial, Thierry de
President, French Institute for International Relations (IFRI)
I
Monti, Mario
President, Universita Commerciale Luigi Bocconi
N
Myklebust, Egil
Former Chairman of the Board of Directors, SAS
D
Nass, Matthias
Deputy Editor, Die Zeit
FIN
Ollila, Jorma
Chairman, Royal Dutch Shell plc
I
Padoa-Schioppa
Tommaso, President, Notre Europe
USA
Perle, Richard N.
Resident Fellow, American Enterprise Institute for Public Policy Research
CDN
Reisman, Heather
Chair and CEO, Indigo Books & Music Inc.
A
Scholten, Rudolf
Member of the Board of Executive Directors, Oesterreichische Kontrollbank
IRL
Sutherland, Peter D.
Chairman, BP plc and Chairman, Goldman Sachs International
GB
Taylor, J. Martin
Chairman, Syngenta International AG
USA
Thiel, Peter A.
President, Clarium Capital Management, LLC
CH
Vasella, Daniel L.
Chairman, Novartis AG
S
Wallenberg, Jacob
Chairman, Investor AB
USA
Wolfensohn, James D
Chairman, Wolfensohn & Company, LLC
Member Advisory Group
USA
David Rockefeller

Andere Namen von Teilnehmern der Vergangenheit :

Bush, George Ex CIA-Chef, Ex CFR-Chef, Ex US-Präsident, Komitee der 300
Clinton, Bill US-Präsident, CFR, Trilaterale Kommission
Kissinger, Henry auch Mitglied der italienischen P-2 Loge
Rockefeller, David / Rockefeller, John D. / Rockefeller, Nelson
Rothschild, Baron Edmund de

Einige andere deutsche Teilnehmer der Vergangenheit :

Beitz, Berthold Krupp-Konzern Stoltenberg, Gerhard
Dieter, Werner H. Mannesmann AG Strauß, Franz Joseph
Dohnanyi, Klaus von Wischnewski, Hans-Jürgen
Herrhausen, Alfred Deutsche Bank Kohl, Helmut
Pöhl, Karl Otto ehem. Bundesbankpräsident Bahr, Egon
Ponto, Jürgen Dresdner Bank Barzel, Rainer
Schmidt, Helmut Schröder, Gerhard
Sohl, Hans-Günther Thyssen Springer, Axel Bild

Die Trilaterale Kommission

Die Trilaterale Kommission (TK) ist eine private Organisation. Sie wurde im Juli 1973 auf Betreiben von David Rockefeller gegründet. Sie ist eine Gesellschaft mit über 300 Mitgliedern aus Europa, Nordamerika und Japan mit dem Ziel, die Zusammenarbeit dieser Regionen zu verbessern. Die großen Wirtschaftsblöcke USA/Nordamerika, Europa (EU) und Japan werden in der Internationalen Politischen Ökonomie auch als Triade bezeichnet.
Der britische Politikwissenschaftler Stephen Gill der an der York University in Toronto lehrt, hat 1990 eine Studie über die TK im Rahmen einer Theorie internationaler politischer Ökonomie vorgelegt. Er definiert das Anliegen der TK wie folgt: Trilateralismus kann definiert werden als ein Projekt zur Entwicklung einer organischen (oder relativ dauerhaften) Allianz zwischen den größten kapitalistischen Staaten mit dem Ziel, eine stabile Form der Weltordnung voranzutreiben (oder zu erhalten), die ihren dominanten Interessen entspricht. Dies schließt ein Bekenntnis zu einer mehr oder weniger liberalen internationalen Wirtschaftsordnung ein.
….ein langfristiges Potential von Institutionen wie der Trilateralen Kommission, die dazu dienen, gemeinsame kulturelle und strategische Konzepte zu entwerfen und spezifische Formen der Interaktion und Identifikation der Eliten zu erzeugen.
Wie die Bilderberg – Gruppe, aus der sie hervorging, steht auch die Trilaterale Kommission immer wieder im Fokus von Verschwörungstheorien. Man sagt der trilateralen Kommission nach, sie strebe ein Global Governance (Weltregierung) an, das als „Governance without Governments“ (Regieren ohne Regierung) zu verstehen sei.

Auswahl einiger Mitglieder

Josef Ackermann
Richard Holbrooke
John McCain
Edmund Rothschild
Kurt Biedenkopf
Ludwig Huber
Robert McNamara
Volker Rühe
Zbigniew Brzezinski
Henry Kissinger
Alwin Münchmeyer
Helmut Schmidt
George H.W.Bush
Horst Köhler
David Rockefeller
Gerhard Schröder
Bill Clinton
Otto Graf Lambsdorff
John D. Rockefeller
Paul Wolfowitz

Quelle: Wikipedia® / crime, law and social change vol.4/1980

Eine Rede die zum Denken anregen sollte

Die Rede John F. Kennedys – seine Rede vor Zeitungsverlegern 27 April 1961

„Schon das bloße Wort ‚Geheimhaltung‘ ist abstoßend, in einer freien und offenen Gesellschaft. Wir sind als Nation von unserem Erbe her und historisch gesehen, Gegner geheimer Gesellschaften, geheimer Eide und geheimer Zeremonien.“

„Wir haben uns vor langer Zeit entschieden, dass die Gefahren einer übertriebenen und ungerechtfertigten Geheimhaltung der wichtigsten Fakten, die Gefahren weit überwiegen, welche angegeben werden, um sie zu rechtfertigen. Sogar heute ist es von wenig Wert, die Gefahr einer geschlossenen Gesellschaft entgegenzutreten, in dem man ihre willkürliche Einschränkung imitiert.“

„Sogar heute macht es keinen Sinn, das Überleben unserer Nation zu sichern, wenn unsere Traditionen nicht ebenfalls mit ihr überleben. Und es gibt die sehr ernste Gefahr, dass die verkündete Notwendigkeit für eine erhöhte Sicherheit, von denen als Vorwand genommen wird, welche ungeduldig damit deren Bedeutung erweitern wollen, um bis zu den Grenzen der offiziellen Zensur und Verheimlichung zu gehen.“

„Es ist meine Absicht dies nicht zu erlauben, sofern es in meiner Macht liegt, und kein Offizieller meiner Regierung, egal ob sein Rang hoch oder niedrig ist, Zivilist oder Militär, dürfen meine Worte heute Abend als Ausrede für eine Zensur der Nachrichten benutzen, oder Andersdenkende zu unterdrücken, unsere Fehler zuzudecken oder der Presse oder Öffentlichkeit Fakten vorzuenthalten, die sie wissen sollten.“
„Es stellt sich auf der ganzen Welt eine monolithische und rücksichtslose Verschwörung uns gegenüber, welche hauptsächlich auf verdeckte Mittel setzt, um ihre Einflusssphäre zu erweitern: mit Infiltration statt Invasion, mit Umsturz statt Wahlen, mit Einschüchterung statt Selbstbestimmung, mit Guerillakämpfern bei Nacht statt Armeen bei Tag. Es ist ein System, welches gewaltige menschliche und materielle Ressourcen einsetzt, um eine engmaschige und effiziente Maschinerie aufzubauen, die militärische, diplomatische, geheimdienstliche, wirtschaftliche, wissenschaftliche und politische Operationen verbindet. Ihre Vorbereitungen sind verdeckt und werden nicht veröffentlicht, ihre Fehlschläge werden begraben und nicht verkündet, ihre Widerständler werden Mund tot gemacht und nicht gelobt, keine Ausgabe wird in Frage gestellt, kein Gerücht veröffentlicht, kein Geheimnis enthüllt.“

„Kein Präsident sollte sich vor der Überprüfung seines Regierungsprogramms fürchten. Aus dieser Prüfung entsteht Verständnis und aus diesem Verständnis kommt Unterstützung oder Opposition, und beides ist notwendig. Ich bitte ihre Zeitungen nicht eine Regierung zu unterstützen, sondern ich bitte um ihre Hilfe bei dieser enormen Aufgabe, das amerikanische Volk zu informieren und aufzuwecken, denn ich habe großes Vertrauen in der Reaktion und dem Engagement unserer Bürger, wenn sie uneingeschränkt informiert werden. Ich kann keine Kontroverse unter ihren Lesern unterdrücken, ich begrüße es. Diese Regierung hat die Absicht aufrichtig zu ihren Irrtümern zu stehen, denn ein weiser Mann hat einmal gesagt ein Irrtum wird nicht zu einem Fehler, außer man weigert sich diesen zu korrigieren.“

„Wir haben die Absicht, volle Verantwortung für unsere Fehler zu übernehmen, und wir erwarten von Ihnen, dass Sie uns darauf hinweisen, wenn wir das versäumen. Ohne Debatte und Kritik kann keine Regierung und kein Land erfolgreich sein, und keine Republik kann überleben. Deshalb verfügte der athenische Gesetzgeber Solon, dass es ein Verbrechen für jeden Bürger sei, vor Meinungsverschiedenheiten zurückzuweichen, und genau deshalb wurde unsere Presse durch den ERSTEN Verfassungszusatz besonders geschützt, die einzige Branche im Amerika welche durch die Verfassung speziell geschützt wird.“

„Nicht primär um zu amüsieren und zu unterhalten, nicht um das Triviale und Sentimentale zu fördern, nicht um dem Publikum immer das zu geben, was es gerade will, sondern um zu informieren, aufzurütteln, zu besinnen, über Gefahren und Möglichkeiten zu informieren, um unsere Krisen und unsere Wahlmöglichkeiten aufzuzeigen, die öffentliche Meinung zu führen, zu formen, zu bilden und manchmal sie sogar zu provozieren.“
„Das bedeutet mehr Berichte und Analysen von internationalen Ereignissen, denn das alles ist heute nicht mehr weit weg und fremd, sondern ganz in der Nähe und zu Hause. Das bedeutet mehr Aufmerksamkeit und besseres Verständnis der Nachrichten sowie verbesserte Vermittlung, und es bedeutet schließlich, dass die Regierung auf allen Ebenen ihre Verpflichtung erfüllen muss, Sie mit den ausführlichsten Informationen zu versorgen, außerhalb der engen Grenzen der Staatssicherheit.“

„Es liegt in der Verantwortung der Printmedien, die Taten der Menschheit aufzuzeichnen, der Bewahrer dessen Gewissens zu sein, der Bote ihrer Nachrichten, damit wir die Kraft und den Beistand finden, auf dass mit Ihrer Hilfe die Menschen zu dem werden, wozu sie geboren wurden: frei und unabhängig.“

Kennedy wurde mit der wirklichen Macht konfrontiert

Die Rede von Kennedy fand unmittelbar nach seiner Amtseinführung am 20. Januar 1961 und der Invasion in der Schweinebucht vom 17. April 1961 statt, eine Geheimoperation der CIA um Castro zu stürzen. Der Militärische-Industrielle-Komplex plante weitere Geheimoperationen, wie die Operation Northwood, in dem ein ferngesteuertes Flugzeug über Kuba gesprengt und man die Tat den Kubanern in die Schuhe schieben wollte, um das Land angreifen zu können. Kennedy lehnte diesen Plan aber ab.

Kennedy hatte von seinem Vorgänger einen Regierungs-, Militär- und Geheimdienstapparat geerbt, der ein Staat im Staat war. Die CIA, unter der Leitung von Allen Dulles, hatte bereits Dutzende Regierungen gestürzt und Staatsführer ermordet, wie den iranischen Staatspräsidenten Mohammed Mossadegh, oder Präsident Arbenz von Guatemala. Außerdem hatte die CIA alle Medien unterwandert und viele Journalisten auf der Gehaltsliste, Operation Mockingbird Kennedy drohte nach dem Schweinebucht-Fiasko, er werde die CIA „in Tausend Stücke zerschlagen“. War das sein Todesurteil?

Es gab zwei Dulles Brüder, einer war Chef er CIA und der andere US-Außenminister. Beide waren Mitglieder der Council on Foreign Relations von Rockefeller, “der unsichtbaren Regierung der USA” und sie waren auch miteinander verwandt. John war auch im Vorstand der Rockefeller Foundation. Allen Dulles war auch in der Warren Kommission, die den Mord von Präsident Kennedy aufklären sollte, eine Vertuschungsaktion des Staatsstreiches durch die „Geheimregierung“ aller ersten Ranges.

Seit der Ermordung Kennedy’s, ist jeder amerikanische Präsident eine ausgesuchte Marionette der globalen Elite. Wer meint, er kann wenn einmal im Amt, die Befehle von Oben ignorieren, wird beseitigt. So auch der Mordanschlag gegen Ronald Reagan (der nie mit der Kandidatur von George Bush als Vize-Präsident einverstanden war), wobei George Bush dann als Vize das Präsidentenamt übernommen hätte, oder die Lewinsky-Affäre mit Bill Clinton und dem Amtsenthebungsverfahren.

Die totale Kontrolle der Macht geht bis heute weiter, in dem Zbigniew Brzeziński, Protegé von Rockefeller und ehemaliger Direktor seiner Trilateral Commission, der Hauptberater von Barack Obama ist. Der neue Präsident gehört genau so dazu und ist nur eine Marionette von Rockefeller & Co. Wir sehen, es bleibt alles in der Familie, und die unsichtbare Hand, vor der Kennedy warnte, steuert weiterhin die Politik Amerikas.

Kapitel III                                                                          Reduzierung der Weltbevölkerung

Biologischer Abfall
Für die neue Weltordnung sollen vier große Blöcke entstehen : Europa – Nordamerika (Kanada, USA und Mexiko) – Asien – und der afrikanische Block. Dieser (Afrika) soll nur dazu dienen den Mächtigen Rohstoffe anzuliefern.
Der Großteil der Menschen in der sogenannten dritten Welt wird von den Machern der neuen Weltherrschaft wörtlich als „biologischer Abfall“ betitelt. Der Plan die Weltbevölkerung drastisch zu reduzieren besteht seit langem in den Reihen der Elite. Krankheiten, Umweltkatastrophen und Kriege sollen hierfür das anzuwendende Werkzeug sein. Der Gedanke das das eben Angesprochene unsere tatsächliche Welt sein könnte, ist für viele unvorstellbar und purer Unfug. Aber :

NSSM 200
National Security Study Memorandum 200
Bevölkerungskontrolle zur nationalen Sicherheit

Das Programm für die Bevölkerungskonferenz wurde bereits 20 Jahre zuvor entworfen, in einer ungefähr 90 Seiten langen geheimen Studie des Nationalen Sicherheitsrates der USA samt seinen zahlreiche Unterausschüssen. Dort gelangten die vielfach widerlegten Thesen aus dem Schulungsbuch des Thomas Malthus für die Commis der East Indian Company zu neuer, global folgenschwerer Aktualität.
Hohe Regierungsbeamte der USA und angesehene Vertreter des Establishments bekannten vor der Öffentlichkeit, sie seien überzeugte Neomalthusianer. Nirgends jedoch zeigte sich die Besessenheit von Malthus`Essay über das Bevölkerungsgesetz so brutal wie im Nationalen Sicherheitsrat.
Am 24. April 1974, auf dem Höhepunkt der Ölkrise, unterschrieb der Sicherheitsberater des Weißen Hauses ein Memorandum, das die Grundlinien der US-Politik für die nächsten Jahre festlegte. Das National Security Study Memorandum 200 trug den Titel :

Auswirkungen des weltweiten Bevölkerungswachstums auf die Sicherheit der Vereinigten Staaten und ihre Interessen in Übersee.
Es richtete sich an alle Kabinettsmitglieder, an den Generalstab und die verantwortlichen Leiter der CIA und anderer Dienste der USA. Am 16. Oktober 1975 bestätigte Präsident Gerald Ford auf Betreiben seines Außenministers in einem weiteren Memorandum die Notwendigkeit amerikanischer Führung in Sachen Weltbevölkerung. Es bezog sich im wesentlichen auf das geheime Memorandum NSSM 200. Diese Ausführungsverordnung machte zum ersten Mal in der Geschichte der Vereinigten Staaten den Malthusianismus zur Leitidee der Sicherheitspolitik der amerikanischen Regierung.

Die beiden US-Memoranden argumentierten, das Bevölkerungswachstum in den Entwicklungsländern, die an die Schwelle zur Industrialisierung heranrückten und in denen wichtige Rohstoffquellen lagen, stelle eine potentielle Bedrohung der nationalen Sicherheit der USA dar.
NSSM 200 warnt davor, das diese Länder unter dem Druck ihrer wachsenden Bevölkerung von den USA für ihre Rohstoffe höhere Preise und für sie günstigere Handelsbedingungen durchsetzen könnten. Es listet dreizehn Länder auf, die sich als strategische Ziele für amerikanische Initiativen zur Bevölkerungskontrolle anböten.
Die Liste, die der Chef des Nationalen Sicherheitsrates, vermutlich wie so oft nach Konsultationen mit dem britischen Außenministerium, zusammengestellt hatte, ist aufschlussreich.

Zitat aus dem Memorandum: Um wie viel wirksamer sind Ausgaben für Maßnahmen zur Bevölkerungskontrolle als Investitionen, die die Produktion anheben, zum Beispiel Investitionen in Bewässerungsanlagen, Kraftwerke und Fabriken.
Imperialisten des 19. Jahrhunderts hätten sich nicht deutlicher ausdrücken können. Damit hatte sich die US-Regierung einem politischen Programm verschrieben, das den Abbau der eigenen gewerblichen Wirtschaft in Kauf nahm und dem Rest der Welt Hunger, Elend und vorzeitiges Sterben verordnete.
Als wichtigste Opfer der Maßnahmen zur Bevölkerungskontrolle nennt die Studie die Länder in der Reihenfolge: Brasilien, Pakistan, Indien, Bangladesch, Ägypten, Nigeria, Mexiko, Indonesien, die Philippinen, Thailand, Türkei, Äthiopien und Kolumbien. Über die überwiegend nicht aufstrebende Entwicklung dieser Länder seit 1974 kann man sodann ins Grübeln geraten.

Damit es nicht in Vergessenheit gerät : Urheber des Memorandums und verantwortlich dafür, das es für die US-amerikanischen Sicherheitsdoktrinen verbindlich wurde, ist niemand anders als Sir Henry A. Kissinger.

Er wird am 11. September, dem Jahrestag des Sturzes der Regierung Allende in Chile, vor einem ausgesuchten Auditorium in der Frankfurter Alten Oper über die Auswirkungen der Globalisierung auf die Wirtschaft referieren. Vermutlich wird ihn dort niemand fragen, wie er heute steht zu dieser mit einigem Grund als rassistisch zu kennzeichnenden Richtungsweisung für die amerikanische Politik gegenüber dem Lebensrecht der Bevölkerungen auf den potentiell reicheren Teilen der Erdkruste.
NSSM 200 ist zwar 1989 zur Veröffentlichung freigegeben worden, von einem öffentlichen Widerruf dieser Bevölkerungsdoktrin ist jedoch nichts bekannt. Könnte es sein, das es unter anderem Auskunft über die Gültigkeit dieser Doktrin war, die der Papst von Präsident Clinton zu erhalten begehrte?

Quelle : Schmerzhafte – Wahrheit.de

Eric Pianka Rodger * geboren 23. Januar 1939 ist ein amerikanischer Biologe, dessen Werk umfasst Herpetologie und evolutionäre Ökologie. Sein Lehrbuch, Evolutionäre Ökologie (1983) gilt als Klassiker und seine Schriften für die breite Öffentlichkeit und Fernsehe Auftritte haben ihn zu einer einflussreichen Figur gemacht.

Wissenschaftler und Anhänger der Bevölkerungstheorie von Thomas Robert Malthus, wie zum Beispiel Dr. Eric R. Pianka, welcher eine Rede vor der Texas Academy of Science hielt, in welcher er das Bedürfnis vertritt, 90% der Bevölkerung mit dem Ebola-Virus auszurotten. Nein, dies ist leider kein Scherz.
Vor einer Reihe von menschlichen Schädeln stehend, vertritt Pianka fröhlich das Ebola-Virus als seine bevorzugte Methode, 90% der Menschheit auszurotten. Er bevorzugt diese Methode vor AIDS, da sie in kürzerer Zeit zum Tode führt.
Opfer des Ebola-Virus erleiden den am grausamsten vorstellbaren Tod, da das Virus tötet indem es die inneren Organe verflüssigt. Der Körper löst sich im wahrsten Sinne des Wortes auf und das Opfer krümmt sich vor Schmerzen, während es aus jeder Körperöffnung blutet.
Pianka erklärte auch, dass China´s Ein-Kind-Politik und die Einsetzung der Polizei zur Kontrolle das perfekte Modell sei, dem der Rest der Welt folgen sollte.
Solch kühle Kommentare und deren enthusiastische Begrüßung unterstreichen eine nachhaltige Agenda um erschreckenden Maßnahmen zur Bevölkerungskontrolle Gesetzeskraft zu verleihen.
Wir haben bereits häufig das abscheuliche Interesse der Elite in dem Bereich Entvölkerungstechniken aufgezeigt, welches die alptraumhaften Eugenik-Visionen von Nazi-Wissenschaftlern in den 40gern wieder spiegelt.
Pianka geht sogar soweit, dass er vorschlägt sofort mit der Sterilisation der Bevölkerung zu beginnen. Dies wurde bereits 1974 von Henry Kissinger gefordert und wurde in dem deklassifiziertem Dokument des Nationalen Sicherheitsrates mit dem Titel „The Implications of World-Wide Population Growth on the Security and External Interests of the United States“ (Die Implikationen des Weltbevölkerungswachstums auf die Sicherheit und die Außeninteressen der Vereinigten Staaten) amtlich.
In diesem Dokument wird die Priorität gesetzt, die Kontrolle der Geburtenrate in 13 Schlüsselstaaten der Dritten Welt, vorrangig in Südamerika rigoros durchzusetzen..
Der U.S Agency for International Development (USAID) wurden zur Implementierung einer Politik der Geburtenraten-Kontrolle außerordentliche Mittel zur Verfügung gestellt.

Dieses Dokument enthält zudem Sektionen mit dem Titel:
– Erschaffung von dienlichen Bedingungen zur Verminderung von Geburtenhäufigkeit/Fruchtbarkeit, was neben anderen Dingen für die Reduzierung der Säuglings-, bzw. Kindersterblichkeit steht
– Konzentration auf die Erziehung und Indoktrination der heranwachsenden Generation von Kindern in Bezug auf die soziale Erwünschtheit von kleineren Familien
– Benutzung von Massenmedien und Satelliten-Kommunikationssystemen für Familienplanung
Das Memorandum enthält auch eine Sektion, welche die Abtreibung begrüßt und erklärt, dass es auf folgenden Gründen unklug wäre, die Abtreibungsforschung zu verringern:
1) Die andauernden und allgegenwärtigen Missgeburten (lässt noch andere Möglichkeiten zu)
2) Der weitverbreitete Mangel an sicheren Schwangerschaftsabbruchtechniken
Das Memorandum betont hauptsächlich den Bedarf, Ländern der Dritten Welt vermehrt Hilfe anzubieten, in Bezug auf die Einführung von Programmen zur Sterilisation und Entvölkerung.
Kissinger arbeitet zudem noch ein Manifest für Präsident Jimmy Carter aus, „Global 2000″genannt, welches eingehend auf den Faktor Nahrung als „Waffe“ hinweist, um die 3. Welt zu entvölkern.
Der United Nations Population Fund unterstützt direkt Strategien, wie zum Beispiel, die „Ein-Kind-Politik“ im kommunistischen China, die alle wesentlichen Punkte zur Zwangsabtreibung beinhaltet.
Quelle : infowars

Die folgenden Beispiele sollen aufzeigen, das unter den überzeugten Eugenikern, sehr bekannte Persönlichkeiten zu finden sind die sich mittlerweile ganz offen über die Pläne einer Reduzierung der Weltbevölkerung äußern.

Jacques Cousteau, weltweit verehrter Ozeanograph, erklärte dem UNESCO Courier in einem Interview vom November 1991:
„Der Schaden, den die Menschen dem Planeten zufügen, ist eine demographische Funktion – er entspricht dem Grad der Entwicklung. Ein einziger Amerikaner belastet die Erde viel mehr als zwanzig Einwohner von Bangladesh. Der Schaden ist direkt an den Verbrauch gekoppelt. Unsere Gesellschaft gibt sich mehr und mehr der Verschwendung hin. Das ist ein Teufelskreis, den ich mit Krebs vergleiche.“
Cousteau dachte das Problem konsequent zu Ende und fügte an:
„Um die Weltbevölkerung zu stabilisieren, müssen wir 350 000 Menschen pro Tag eliminieren. Dies auszusprechen, ist schrecklich. Es nicht zu tun, ist aber genauso schlimm.“

Paul Ehrlich, Professor an der renommierten Stanford-Universität, schrieb in seinem Werk The Population Bomb (Die Bevölkerungsbombe): „Ein Krebs ist eine unkontrollierte Vervielfältigung von Zellen; die Bevölkerungsexplosion ist eine unkontrollierte Vervielfältigung von Leuten. (…) Wir müssen unsere Anstrengungen von der Behandlung der Symptome auf das Herausschneiden des Krebses verlegen. Die Operation wird viele anscheinend brutale und herzlose Entscheidungen fordern.“

Der „Gute Club
Interessant ist in diesem Zusammenhang ein Artikel, der am 24. Mai 2009 in der britischen Sunday Times erschienen ist. Darin wird berichtet, einige der reichsten Personen Amerikas hätten sich zu einem geheimen Treffen eingefunden, um ein gemeinsames Vorgehen gegen die weltweite Überbevölkerung zu besprechen.

Die an dem Gipfel anwesenden Philanthropen kamen auf Initiative des Microsoft-Gründers Bill Gates zusammen, informierte die Zeitung ihre Leser. Teil dieses von einem Insider als Good Club bezeichneten Zirkels sind David Rockefeller, Patriarch von Amerikas reichster Dynastie (effektives Gesamtvermögen unbekannt), die Financiers Warren Buffett (37 Milliarden Dollar) und George Soros (13 Milliarden Dollar), der New Yorker Bürgermeister Michael Bloomberg (16 Milliarden Dollar), sowie die Medienmogule Ted Turner (2,3 Milliarden Dollar) und Oprah Winfrey (2,3 Milliarden Dollar).
Gemeinsam mit Bill Gates haben diese Leute seit 1996 über 45 Milliarden Dollar für wohltätige Zwecke gespendet. Das informelle Treffen fand am 5. Mai 2009 in New York statt und war offenbar so geheim, das manche Milliardäre ihren persönlichen Mitarbeitern sagten, sie nähmen an einer „Sicherheits-Lagebesprechung“ teil.
Laut Stacy Palmer, Redakteurin des Chronicle of Philanthropy, gab es noch nie ein solch hochkarätiges und zugleich mysteriöses Meeting.
„Wir haben erst im Nachhinein davon erfahren, durch puren Zufall. Normalerweise freuen sich diese Leute immer, wenn sie öffentlich über wohltätige Zwecke reden können, doch diesmal ist es anders – vielleicht möchten sie nicht den Eindruck einer globalen Kabale erwecken.“
Anscheinend sprach man vor allem über Projekte in der Dritten Welt. Auf Anregung von Gates war man sich darin einig, das die Überbevölkerung eine Priorität sei, führt der Sunday Times-Artikel aus und zitiert einen weiteren Teilnehmer, wonach das Problem des Bevölkerungswachstums als eine „potentiell katastrophale Bedrohung für Umwelt, Gesellschaft und Wirtschaft“ angegangen werden müsse.
„Es ist von einer solch alptraumhaften Dimension, das alle in der Gruppe der Meinung waren, dies verlange nach Antworten der besten Hirne“, erklärte der ungenannt bleiben wollende Teilnehmer weiter. „Solche Leute müssen unabhängig von den Regierungen sein, weil diese nicht in der Lage sind, das Desaster abzuwenden, das wir alle auf uns zukommen sehen.“

Unabhängigkeit, Verschwiegenheit, Gesichtslosigkeit. Warum man das Treffen überhaupt habe geheim halten wollen, begründete der bereits zitierte Teilnehmer mit den Worten:
„Sie wollten unter Reichen miteinander reden, ohne fürchten zu müssen, das irgend etwas von diesem Gespräch in den Medien breitgeschlagen wird und sie dann als eine alternative Weltregierung dargestellt werden.“

Während einer TED-Konferenz im Februar gab Gates an, dass Impfstoffe dazu benutzt würden, die Weltbevölkerung und CO2-Emissionen zu reduzieren. Anmerkend, dass die globale Bevölkerungszahl sich 9 Milliarden Menschen nähert, sagte Gates:

„Wenn wir einen guten Job machen, was Impfstoffe, Gesundheitsfürsorge und Unterstützung bei Schwangerschaft und Fortpflanzungseingriffe angeht, könnten wir diese Zahl um vielleicht 10 oder 15% reduzieren“.

Was für ein Widerspruch, dass eine Verbesserung bei der gesundheitlichen Fürsorge und Impfstoffen (die, angeblich Leben retten sollen) zu einer Verminderung der Weltbevölkerung führen würde, es sei denn Gates nahm Bezug auf jene Impfstoffe, die Menschen sterilisieren. Das wäre auch die gleiche Methode, die vom wissenschaftlichen Berater des Weißen Hauses John P. Holdren in seinem 1977 erschienen Buch Ecoscience befürwortet wurde.

Er fordert darin eine diktatorische Weltregierung, welche drakonische Maßnahmen zur Bevölkerungsreduktion erzwingen soll durch alle Arten von tyrannischen Methoden, einschließlich Zwangssterilisation.
Wie Mike Adams von Natural News aufdeckte geht es bei einem gegenwärtigen Projekt der Gates-Stiftung um die Finanzierung eines Sterilisierungsprogramms, welches eine intensive Bestrahlung der männlichen Hoden durch Ultraschall beinhaltet, um Männer für 6 Monate zeugungsunfähig zu machen.
Adams schreibt,…..
„Jetzt hat die Stiftung ein neues, ‘durch Schweiß ausgelöstes Impfstoffübertragungsprogramm’ finanziert, basierend auf Nanopartikeln, welche die menschliche Haut durchdringen.“
und weiter, das die Technik darin bestehe……
„…Nanopartikel zu entwickeln, die die menschliche Haut durch Haarfollikel durchdringen und sich beim Kontakt mit menschlichem Schweiß öffnen, um die Wirkung des Impfstoffes freizusetzen.“
Die Befürwortung von Eugenik-Räten durch den Microsoft Gründer ist ein schockierendes Bekenntnis, aber es verblasst in seiner Bedeutung wenn man bedenkt, dass Gates, einer der reichsten Leute auf dem Planeten der sich regelmäßig mit anderen Milliardären trifft um die Bevölkerungsreduktion zu besprechen, öffentlich seine Absichten dargelegt hat, die von ihm finanzierten Impfstoffe im Milliardenwert zur Reduzierung der Bevölkerungszahlen in der Dritten Welt zu gebrauchen.
Dies kann nur erreicht werden, wenn die Impfstoffe dazu entwickelt würden, Menschen gewaltsam und ohne ihre Zustimmung zu sterilisieren oder erzwungene Abtreibungen zu veranlassen.

Die WHO setzt international gebannte Insektizide gegen Bewohner der 3. Welt ein
Das „Wundermittel“ mit dem Afrika angeblich geholfen werden soll, ist das seit den 70er Jahren international gebannte Insektizid „DDT“ welches in den Innenräumen der Wohnung versprüht werden soll.
Nur ein Tag nach der Empfehlung der WHO hob Tansania den Bann gegen DDT auf. Kurze Zeit später folgten weitere Länder. Natürlich nehmen die Bewohner der dritten Welt das DDT gerne an um der täglich drohenden Infektion durch einen Mückenstich zu entkommen. Doch über eines wurden sie bestimmt nicht aufgeklärt – die Folgeschäden.
In einem Interview mit dem Pressetext äußerte der Umweltmediziner Klaus Rhomberg:
„DDT und seine Abbauprodukte sind wie auch andere Pestizide die Ursache Nummer eins für Leukämieerkrankungen in Österreich“ Pestizide wie DDT sind es auch, die die Fruchtbarkeit bei Männern drastisch verringern. „Waren vor 50 Jahren noch 100 Mio. Spermien im Ejakulat, so liegt die durchschnittliche Zahl bei einem gesunden Mann heute bei 20 Mio.“
Die Lösung des Problems liegt für die Elite scheinbar auf der Hand : Anstelle zu warten, dass die Bevölkerung durch Krankheiten reduziert wird, muss man sie daran hindern sich fortzupflanzen.
So verkündete die WHO im Sommer 2006 stolz Afrika von der Malaria zu befreien und auf diese Weise angeblich Millionen Menschenleben zu retten. Diese „Rettungsaktion“ ist ein Parade-Beispiel dafür, wie die angeblich um das Wohl der Völker besorgten Elite, die Not der Menschen hinterhältig und unter falschen Vorwänden dafür ausnutzt ihre Ziele voranzutreiben.

Während seines Internetforums am 28. April wurde Lyndon LaRouche (Lyndon LaRouche ist ein US-amerikanischer politischer Aktivist und ständiger Kandidat für das Amt des Präsidenten der USA, der politische und kulturelle Organisationen „LaRouche-Bewegung“ in den USA und in anderen Ländern, darunter auch Deutschland, aufgebaut hat) aus aktuellem Anlass auch auf die Grippe-Epidemie angesprochen, von der bis dahin bereits allein in Mexiko Hunderte von Menschen betroffen waren.

Zitat :

„Sie haben vor, die Weltbevölkerung durch eine grüne Politik zu reduzieren, durch eine Umweltpolitik, wie sie Al Gore und Prinz Philip, die britische Monarchie, befürworten. Ihre Absicht ist Völkermord, und sie haben die wissenschaftlichen Technologien zur Verfügung, um einen solchen Völkermord herbeizuführen“.

Die Bemühungen der „Elitisten“ um die Regulierung der Weltbevölkerung mit der Lüge der globalen Erwärmung.
Die Elitisten sehen den Zuwachs der Weltbevölkerung von jetzt 6,8 Milliarden auf 9 Milliarden Menschen im Jahr 2050 als einen Alptraum, gegen den sie bei einem Treffen hinter verschlossenen Türen im Mai 2009 beschlossen, etwas Radikales zu tun – ohne Regierungs-Beteiligung.

Einige von ihnen wollen die Weltbevölkerung auf 2 Milliarden senken, einige sogar bis auf 500 Millionen, weil sie fälschlicherweise behaupten, je mehr Menschen es gibt, desto mehr CO2-Emission und je heißer das Klima.
Nach dem Rezept des Club of Rome behaupten sie unwahr, dass die Ressourcen der Erde jetzt aufgrund der Übervölkerung erschöpft seien. Die Vereinten Nationen und der Rockefeller (Ent) Bevölkerungsrat versuchten, die Übervölkerung durch Impfkampagnen in Entwicklungsländern anzupacken –
mit eingebauter Sterilisation von Frauen ohne ihr Wissen.

Nun kommt Microsoft-Gründer, Bill Gates, und sagt, dass durch „Impfstoffe, Gesundheitsversorgung und reproduktive Gesundheit“ (dh, Sterilisation und Abtreibung) können sie die Steigerung um 15% mindern! Diese Impfungen müssen ja giftig sein!

Im Jahr 1977 wollte Obamas Gesundheits-Zar, John Holdren Zwangssterilisationen sowie dem Trinkwasser und den Lebensmitteln sterilisierende Drogen hinzufügen. Das US National Security Studies Memorendum 200 von Henry Kissinger, verabschiedet von Präs. Ford, konzentrierte sich auf Dezimierung der Welt-Bevölkerung durch Hunger und Krieg.

Chinas Ein-Kind-Politik – mit all ihren bekannten menschlichen Tragödien wurde auf der Klimakonferenz in Kopenhagen durch das chinesische Familien-Ministerium wie auch CNN-Gründer, Ted Turner, als den Weg zu einem globalen Klimaschutzabkommen gelobt.

Rassismus ist heute ein schmutziges Wort in den UN-Menschenrechten und den EU-Grundrechten. Dennoch fördern diese Neue Weltordnungs-Elitisten ihre eigene elitären Nachkommen und reduzieren die Anzahl der „Untermenschen“.
Nicht zuletzt hat man den Eindruck, das sie wollen, das die europäische Rasse verschwindet (Abtreibung, Feminismus, Empfängnisverhütung, Medikamente, psychische Gesundheit).
Quelle : Euro- Med. DK

Robert Edward „Ted“ Turner III. * 19 November 1938 in Cincinnati, Ohio ist ein US-amerikanischer Medienunternehmer. CNN, Metro Goldwyn Mayer, United Artists, n-tv, TNT und Turner Brodcastig System.

Bereits 1996 erklärte Turner in einem Interview mit „Audubon Magazine“, dass eine 95% tige Reduktion der Bevölkerung ideal wäre.
Zitat:
„Eine Weltbevölkerung von insgesamt 250-300 Millionen Menschen, eine Reduktion des derzeitigen Standes um 95% wäre ideal“
Quelle : Interview Audubon Magazine

Chemtrails – Wetterveränderungen und Vergiftung im großen Stil

Die Zerstörung des Himmels durch “ Chemtrails “
Quelle im Internet zum nachlesen

„Es klingt wie eine unglaubliche Horror- Phantasie, und doch haben neueste Enthüllungen bestätigt: Im Rahmen eines US-Projektes sprühen Flugzeuge eine gefährliche Aluminium-Mischung in den Himmel, auch in Europa. Die chemischen Schwaden sollen die Erdatmosphäre abkühlen und die Ozonschicht sanieren. Der Nebeneffekt: Unabsehbare Schäden für Gesundheit und Umwelt!“
Der Hintergrund
Die offizielle Klimaforschung geht davon aus, dass, vereinfacht gesagt, aufgrund des massiven Verbrauchs fossiler Brennstoffe in den letzten 150 Jahren das Entweichen der von der Erde abgegebenen Hitzestrahlung in den Weltraum stark behindert wird. Der erschwerte Wärmeaustausch führt zu einem weltweiten Anstieg der Temperaturen, welches mittlerweile alarmierende Ausmaße angenommen hat. Die Erhitzung soll letztendlich das Klima auf der gesamten Erde zum Kippen bringen. Zunächst sollen die Pole schmelzen, weltweite Dürren auftreten, immer mehr Arten aussterben und schließlich, in 20 bis 50 Jahren auch der Mensch nicht mehr leben können. Um gegen diese Entwicklung anzugehen empfehlen zwei japanische Wissenschaftler Metalloxide (verwendet werden Aluminiumoxide und Barium-Salze) in der Stratosphäre freizusetzen, die Hitze in Infrarotwellen umwandeln und in den Weltraum ableiten. Somit entsteht der gewünschte Kühlungseffekt.

Die Chemikalien werden offensichtlich aus den Tragflächen oder dem Heckleitwerk unauffällig in die Kondensstreifen der Flugzeuge eingesprüht. Ersten Versuche beliefen sich auf Beimischung der Chemikalien zum Flugzeugtreibstoff. Aufgrund technischer Probleme führen heute sogar Passagiermaschinen Tanks mit, um auf den Linienflügen die Gifte in der Luft zu versprühen.
Vordergründig soll auf diese Weise mit relativ geringen Kosten –
einige Milliarden Euro pro Jahr – die zunehmende Klimaerwärmung
(Treibhauseffekt) wieder rückgängig gemacht werden.
Gesundheitliche Folgen der Chemtrails
In den USA, wo die Chemtrails ein offenes Geheimnis sind, wurden in besprühten Gebieten anhand von statistischen Untersuchungen vermehrt folgende Symptome festgestellt:
• Spontanes Nasenbluten bei intensivem Ausgesetztsein, Atemnot, Kopfschmerzen, Gleichgewichtsstörungen sowie chronische Müdigkeit.
• Es kam vermehrt zu Grippe-Epidemien, Asthma, Bindehautentzündungen sowie sogar zu Kurzzeitgedächnis-Verlust.
Wer hat den Nutzen?
Berechnungen sagenqn aus, dass auf diese Weise die Erderwärmung um bis zu 85% einzudämmen
wäre. Das würde erlauben, den Ausstoß fossiler Brennstoffen in den nächsten 50 Jahren noch zu
verdoppeln! Somit würden vor allem öl-, Pharmazeutik und Militärindustrie von diesem Vorhaben
finanziell kräftig profitieren! Das Abkommen von Kyoto, bis zum Jähre 2020 den C02-Ausstoß
drastisch zu vermindern, brauchte nicht zu verifiziert werden, da die industrielle C02-Emmission
kein Problem mehr darstellen wollen (ist der Weg des George W. Bush?). Die US-Air-Force
schreibt in einem Bericht über die Bemühungen, das weltweite Wetter bis spätestens 2025 mit
militärisch – technologischen Mitteln unter Kontrolle zu bringen, um es dann beliebig zu manipulieren
Berichte über merkwürdige aber passende Wetterbedingungen im Kosovo 1999 sowie über
Südkorea lassen sogar auf einen erfolgten Militärischen Einsatz der „Wetterwaffe“ schließen.
Aber um welchen Preis?

Da die Atmosphäre durch die Sprühaktionen bewusst in großer Höhe massiv vernebelt wird, gelangt das lebensnotwendige Sonnenlicht beträchtlich abgeschwächt, diffus und aufgrund der nur 10 Micron kleinen Aluminiumpartikelchen wohl auch in den Frequenzen verzerrt auf die Erde, in das Wasser und in die Atemluft. Dieser Lichtentzug bewirkt auch eine deutliche Abkühlung, zugleich aber auch eine starke Luftaustrocknung.
• Zu Beginn einer Sprühserie tritt nicht selten eine Abkühlung von bis zu 7 Grad ein.
• die Luftfeuchtigkeit nimmt deutlich und rasch ab: Das Hygrometer kann auf extrem niedrige Werte von nur noch 5-20% sinken. Aus noch so dichten und grauen Chemtrails-Wolken regnet es nie! Die einsetzende Kälte und Trockenheit hält sich auch noch nach Tagen.
• Oft kehrt das Wetter erst nach einer Woche wieder zu jahreszeittypischen, „normalen“ Werten zurück – und wird meist sofort wieder durch neue Chemtrailsflüge manipuliert.
• Weniger Niederschläge trocknen den Boden aus, reduzierte Fruchtbarkeit der Böden, verstärkte Wüstenbildung, Artensterben sind die Folge. Gletscher, Flüsse, Bäche und Grundwasser nehmen drastisch an Wassergehalt ab, daraus resultiert Trinkwassermangel, hohe Bewässerungs/Abwasserkosten.
• Ernteausfälle bringen Hungersnöte, Armut, Leid, Not, Krankheiten, Seuchen.
• Aufgrund des erzeugten Lichtmangels wachsen die Früchte langsamer und reifen später oder gar nicht aus. Pflanzen, Tiere und Menschen erhalten weniger des lebens- und gesundheits-notwendigen Sonnenlichtes, werden leichter krank, altern rascher, sind immungeschwächt und dadurch weniger widerstandsfähig.
Damit ergibt sich eine ganz neue Möglichkeit der Beherrschung der
Naturphänomene: Staaten kann künstlich die Wasser- also Regenzufuhr gekappt,
damit Existenzgefährdung und -abhängigkeit herbeigeführt werden!
Somit könnten Entwicklungsländer in eine noch größere Abhängigkeit gegenüber
der Industriestaaten gelangen – nämlich der Abhängigkeit, ob es regnet oder
nicht!

Erderwärmung vor Gericht !

Klimawandel in den USA ?

Nun hört also das US-Verfassungsgericht wieder einmal den Fall Bush versus Gore, wie damals während der umstrittenen Präsidentenwahl 2000. Diesmal allerdings in der neuen Variante Bush versus Gores Film über den drohenden Klimakollaps. Amerikas oberste Richter entscheiden jetzt, ob der Präsident und seine Umweltschutzbehörde das Gesetz brechen, wenn sie sich weigern, den Kohlendioxidausstoß der USA zu drosseln. Erderwärmung vor Gericht.
Zwei Jahre lang schauten sich diverse Regionalpolitiker die klimapolitische Sabotage der frisch installierten Bundesregierung an. Im Jahre 2003 klagten sie: zwölf Bundesstaaten und drei Großstädte, unterstützt von einem Skigebiet, einem Energie-Unternehmen und einem Überseeterritorium namens Amerikanisch-Samoa, das seinen Strand vom steigenden Wasserspiegel ebenso bedroht sieht wie Klageführer Massachusetts. Die Kläger stützen sich auf einen Passus im Luftreinhaltegesetz, wonach der Bund den Ausstoß jeden Schadstoffes einschränken soll, von dem angenommen wird, dass er der öffentlichen Gesundheit oder Wohlfahrt schadet. Alles klar? Mr. President, erlassen Sie eine Verordnung!
Doch auch die Regierung hat gute Juristen und so das Verfahren in der unteren Instanz gewonnen. Denn es sind Fragen offen: Haben Bundesstaaten überhaupt das Recht, die Bundesregierung zu verklagen? Sind sie nachweisbar von der Erderwärmung betroffen? Würde eine Verordnung ihre Lage messbar verbessern? Kann die Regierung tatsächlich etwas erreichen angesichts » substanzieller wissenschaftlicher Unsicherheit «? Ist Kohlendioxid überhaupt ein Schadstoff, wie ihn das Gesetz meint?
Bei der mündlichen Verhandlung vergangene Woche kam es zum Showdown. Auf die Frage von Richter Antonin Scalia, wann denn die erwartete Sintflut einträte, antwortet der Vertreter von Massachusetts, Erderwärmung sei kein Ereignis, das »plötzlich im Jahre 2110« über uns komme, sondern eine fortdauernde Schädigung. Würden »diese Gase« erst emittiert, dann übernähmen »die Gesetze der Physik«. Man zünde »eine Bombe«. Aber amerikanische Autos seien doch nur für 7 Prozent der weltweiten Kohlendioxidemissionen verantwortlich, hält Scalia dagegen. Nein, nur für 6 Prozent, korrigiert der Klagevertreter. Da werde es wohl Jahre dauern, setzt Scalia nach, den Ausstoß auch nur auf 5,5 Prozent zu senken. Und nicht mal das nutze etwas, sofern China nichts gegen Treibhausgase tue, wendet der Oberste Richter John Roberts ein. Kann Amerika also nichts machen? Hier springt Richter Stephen Breyer ein: »Würde man genauso wider die Kinderpornografie argumentieren, nur weil sich jeder ausländische Pornografie vom Computer herunterladen kann?«
Vor Gericht sind die Fronten klar. Die konservativen Richter wollen der Regierung Handlungsfreiheit erhalten, die linksliberalen möchten sie zum Handeln verpflichten. Der Ausgang ist ungewiss. Doch allein der Prozess hat Symbolkraft. Auf Amerikas ehrwürdigster Bühne wird plötzlich ein Thema verhandelt, vor dem sich der Präsident jahrelang weggeduckt hat. Jetzt kommt Widerstand aus allen Richtungen, aus der Wissenschaft, der eigenen Partei, den Bundesstaaten und aus dem Kongress. Alle chancenreichen Kandidaten für die nächste Präsidentschaftswahl, auch die konservativen, wollen ran an die Treibhausgase. Kein Zweifel: Amerika steht vor einer klimapolitischen Wende.

CHRISTINA HOLLENWEGER

STREIFEN AM HIMMEL

Die 59-jährige Marketingchefin und Pressesprecherin der Singapore Airlines ist seit 40 Jahren in der Flugbranche. Schon immer faszinierte der Himmel die Zürcherin. Seit einiger Zeit beobachtet sie dort aber Bedrohliches.
Schon als Kind stellte ich ständig Fragen. on uns fünf war ich nicht nur die Älteste, sondern auch die Neugierigste. Als Jugendliche durfte ich in Frankreich und Nordafrika an archäologischen Ausgrabungen teilnehmen. Ich träumte davon, Archäologie zu studieren. Eine brotlose Kunst, meinte mein Vater. Vielleicht hatte er recht. Aber meine Faszination für die grossen Fragen blieb ungebrochen – bis heute: Woher kommen wir? Wohin gehen wir? Was ist der Mensch?
Nach dem Gymnasium begann ich in Frankreich Philosophie zu studieren. Dabei geriet ich mitten in die 68er-Bewegung. Daniel Cohn-Bendit war da, ich nahm an Diskussionen teil. Bis mich mein Vater im Fernsehen an einer Demo sah. «Das finanziere ich nicht!», reklamierte er. Fertig lustig.
Ich begann in der Flugbranche zu arbeiten: Zuerst bei British Airways und seit 24 Jahren bei Singapore Airlines. So kann ich reisen und meinen privaten Interessen nachgehen: etwa alten Kulturen — Sumerer und Mayas – und der Astronomie. Mit dem Himmel bin ich also nicht nur we-gen der Fliegerei vertraut. Als Pendlerin zwischen Zürich und Bern beobachte ich ihn täglich durchs Zugfenster. Vor sieben Jahren sah ich zum ersten Mal etwas Eigenartiges: Viele weisse, regelmässige und parallele Streifen, die sich ausdehnten und schliesslich zu einer milchig-weissen Decke verschmolzen. Ich weiss, wie Kondensstreifen von Flugzeugen aussehen, wie sie sich auflösen und verschwinden, das hier war anders.
Das Phänomen tritt immer wieder auf. Oft am Sonntagmorgen. Bereits um sechs Uhr fliegen Flugzeuge aus Süddeutschland kommend über dem Mittelland hin und her. Sie zeichnen schachbrettartige Streifenmuster, die sich zur Himmelsbedeckung ausdehnen. Keine kommerzielle Airline fliegt so! Ich schoss unzählige Fotos. Doch was zum Teufel fotografierte ich da?
Im Internet sah ich auf amerikanischen Websites die gleichen Muster. Von «Chemtrails» war die Rede, von chemischen Streifen im Gegensatz zu «Contrails», den normalen Kondensstreifen.
Ich begann zu korrespondieren, um mehr darüber zu erfahren. Das Phänomen ist heute in ganz Europa bekannt. Offensichtlich werden in einem Grossexperiment über unseren Köpfen giftige Barium- und Aluminiumverbindungen, manchmal auch Polymere, versprüht. Damit wird versucht die Atmosphäre zu verändern. Vermutlich soll die künstliche Wolkendecke die Klimaerwärmung reduzieren. Die Chemikalien verän-dern gleichzeitig den elektromagnetischen Zustand, was wiederum anderen, eventuell militärischen, Zwecken dient.
Was läuft da ab? Die Chemikalien gefährden unsere Gesundheit: Im August 2005 arbeitete ich im Garten, der Himmel hing voller Chemtrails. 36 Stunden später hatte ich Muskelschmerzen, Fieber, Schüttelfrost, Nasenbluten und Augenbrennen. Was der Arzt in meinem Blut fand, konnte er nicht identifizieren. Gartennachbarn erlebten dasselbe. Der Apotheker in Gümligen BE war konsterniert, als ich ihm von den Chem-trails erzählte. Mehrere Kunden aus der Region hatten ihn wegen der gleichen Symptome aufgesucht. Das muss sofort aufhören!
Auch Wissenschaftler bemängeln, dass uns das Wissen fehle, um mit der Atmosphäre herumzuspielen. Längst habe ich das Militärdeparte-ment, das Bundesamt für Zivilluftfahrt, das Buwal und Skyguide mit Fotos informiert. Ich fragte an, worum es gehe. Andere taten dies auch. Al-le erhielten das Standardschreiben: Da sei gar nichts. Man habe die Kontrolle über den Luftraum. Nur nebenbei: Von CIA-Flügen wusste man ja angeblich auch nichts.
Wir werden angelogen! Die Behörde nimmt uns nicht ernst. Als man letzten Mai in Seen der Zentralschweiz Bariumspuren fand, stand in der NZZ, es handle sich um Brandrückstände eines Munitionsdepots der Ukraine.
Während der Fussball-WM gab es keine Streifen am Himmel! Man befürchtete wohl, es könnte vielen Menschen, die sich im Freien aufhielten, auffallen. Nach dem WM-Ende waren die Streifen wieder da. In Tageszeitungen erschien zu den Chemtrails noch nichts, nur ein Leserbrief mit dem Titel: Schöne Muster – bis uns die Luft ausgeht.
AUFGEZEICHNET VON DANIEL B. PETERLUNGER
«WIR WERDEN ANGELOGEN!»
Christina Hollenweger hat die Behörden in Bern auf die Chemtrails am Himmel aufmerksam gemacht. Über unseren Köpfen würden Chemikalien versprüht, ist sie überzeugt, ein wissenschaftliches Experiment, das uns krank mache.

Quelle : Sie + Er
Sonntagsblickmagazin Nr. 39 / 24. September 2006

Die Annahme, das das Einsetzen von Chemikalien nur zu unserem Wohl und der positiven Klimamanipulation dienen soll, muss wohl als unglaubwürdig verworfen werden. Denn wer kann es tatsächlich für möglich halten das:
Bariumsalze, Aluminiumoxyd, verschiedene giftige Schwermetalle wie z.B. Cobalt und Strontium, Titanium, Wolfram, Quecksilberoxyd, Polymer-Fieberfasern, Malathion und hochgiftige Dioxine zu unserem Wohl beitragen könnten.
Mittlerweile gibt es hunderte von Videoaufnahmen, die die Tatsache der Chemtrails beweisen. Aber auch hier gilt: Der Plan der selbsternannten Elite ist einfach zu unglaublich und übersteigt selbst unsere erkrankte Psyche.
Auch bei den Chemtrails drängt sich die Vermutung auf, das der Plan die Weltbevölkerung zu dezimieren ungehindert voranschreitet. Viele halten dies für eine verrückte Konspirationstheorie, aber was sonst könnte der Grund für die Vergiftung der Bevölkerung sein?

Kapitel IV                                                                      Von Kulten und Monumenten

Wir bemerken die Lügen, Intrigen und infamen Manipulationen und doch ergeben wir uns auf erbärmliche Art und Weise diesen Selbigen. Als hätten wir kein Interesse an uns selbst. Als wäre uns unsere eigene Evolution und somit unsere Zukunft und Schicksal egal. Der Beweis dieses eben angesprochenen „Gruppenzwangs“ ist doch die Tatsache das viele die Entschuldigung aufbringen, es wären ja doch nur ein Paar Spinner. Wären es also mehr, sähe die Sache anders aus? Der Mensch agiert in vielen Dingen am besten aus der Masse heraus und mittlerweile agiert er nur noch wenn er in irgend einer Form Vorbilder hat an denen er sich ausrichten kann, ohne selbst den ersten Schritt zu tun.

Der Personenkult, der natürlich kein neues Phänomen ist und in verschiedenen Bereichen unseres täglichen Lebens praktiziert wird, ist ebenso ein Opfer der „Neuen Weltordnung“. Dabei werden Personen, lange bevor sie in Erscheinung treten, für ihre Aufgabe präpariert. Dies wäre noch nichts außergewöhnliches, wenn wir, also die Bevölkerung, nicht unsere eigene Identität an diese Personen abgeben würden und so dem Kult und seinen Machern erlauben uns wieder einmal zu benutzen. Da wir es anscheinend nicht mehr für notwendig erachten eine eigene Identität zu besitzen und uns sehr gerne verleiten lassen, das andere unsere Probleme lösen, erscheinen die Protagonisten des Personenkultes auf immer höheren Ebenen. Gleich einem Messias tauchen diese in den Medien auf, werden hochstilisiert zu Ikonen und verbreiten in massenhysterischer Form ihre Lügen. (siehe Obama) Die darauf folgende Ernüchterung wird zwar als Enttäuschung wahrgenommen, jedoch auch gleich wieder ad acta gelegt.

Wenn sich Tiere zu irgendeinem Zeitpunkt in ihrer Evolution zu so großer Trägheit hätten hinreißen lassen, wäre ihre Spezies wohl seit langem ausgestorben. Nichts hindert den Menschen daran irgendwann einmal auszusterben. Und es wäre doch schade wenn wir, bevor wir unsere Kapazitäten ausgeschöpft hätten, von diesem Planeten verschwinden würden.

Geheimorganisationen – Freimaurer – Illuminati – Skulls & Bones 322 – The Bohemian Grove
Auch dies ist ein Thema, das bedauernswerter Weise von fragwürdigen Dokumentationen bereits ins Lächerliche gezogen wurde. Und die Häufigkeit der Beiträge führte, wie schon bei vielen anderen Themen, zu einer Übersättigung. Was unbestreitbar ist und nicht angezweifelt werden kann ist folgendes :
Aus allen diesen Geheimorganisationen gingen die Lenker und Denker der USA hervor. Präsidenten, Verfassungsrichter, Polizei und CIA Chefs, Wissenschaftler und Medienbosse.
Auf die merkwürdigen Rituale, die bewiesenermaßen existieren, sollte man sich nicht zu sehr konzentrieren. Man sollte sich darauf konzentrieren was diese Organisationen tatsächlich sind. Nämlich Gesellschaften gemeinschaftlicher Interessen, die sie mit allen ihnen zur Verfügung stehenden Mitteln durchsetzen.

Das Steinmonument : Georgia Guide Stones

Quelle : earthfile.de

Die Georgia Guide Stones, ein mysteriöses Monument im Bundesstaat Georgia, USA. Es handelt sich bei den Georgia Guide Stones um eine megalithische Steinsetzung aus Granit, welche sich auf einem Hügel im Elbert County im amerikanischen Bundesstaat Georgia erhebt. Manche Zeitzeugen bezeichnen sie als das Amerikanische Stonehenge. Das Synonym wirkt etwas übertrieben angesichts der Tatsache, dass mit diesem Begriff in den USA für Bauwerke ähnlicher Art recht freizügig umgegangen wird. Bemerkenswert hingegen ist die Tatsache, dass die Georgia Guide Stones eine Botschaft enthalten, die den Zehn Geboten der Bibel vergleichbar ist. Diese neuen Gebote sind in acht verschiedenen modernen Sprachen in das Monument eingraviert. Eine kürzere Botschaft findet sich im oberen Teil des Bauwerkes. Hier werden vier verschiedene antike Schriften benutzt. Die Steinsetzung ist etwa sechs Meter hoch und wird von sechs Säulen aus Granit gebildet. Insgesamt wiegen alle Bauteile mehr als 100 Tonnen. Eine Säule erhebt sich im Zentrum des Bauwerkes, vier weitere sind um sie herum arrangiert. Ein Deckstein beschließt das Bauwerk. Er ist nach astronomischen Kriterien ausgerichtet. Ein steinernes Tableau befindet sich westlich der Steinsetzung. Es enthält Erklärungen zur Geschichte und zum Verwendungszweck der Guide Stones.

Die Botschaft der Marksteine von Georgia
Diese Botschaft enthält zehn Hinweise oder Prinzipien, welche in acht verschiedenen Sprachen in den Georgia Guide Stones eingraviert sind. Bei diesen Sprachen handelt es sich um Englisch, Spanisch, Suaheli, Hindi, Hebräisch, Arabisch, Chinesisch und Russisch. Eine Inschrift in Deutsch ist nicht vorhanden. Die Übersetzung der Botschaft aus dem Englischen lautet :
* Reduktion der menschlichen Bevölkerung des Planeten Erde auf 500 Millionen Menschen, um ein Leben in Eintracht mit der Natur zu ermöglichen.
* Überlegte Reproduktion der menschlichen Rasse – Entwicklung von Fitness und Verschiedenheit.
* Vereinigung der menschlichen Spezies mittels einer neuen, universellen Sprache.
* Beherrschung von Leidenschaften, Glauben und Tradition mit abgeklärter Weisheit.
* Schutz der Menschen und Nationen durch faires Recht und effiziente Gerichte.
* Herrschaft einer Weltregierung über die einzelnen Nationen und Klärung von internationalen Streitfällen vor einem weltweit zuständigen Gericht.
* Vermeidung von Ausnahmerechten und unnützer Bürokratie.
* Ausgewogenheit zwischen persönlichen Rechten und gesellschaftlichen Pflichten.
* Wertschätzung von Wahrheit, Schönheit und Liebe – Suche nach der Harmonie mit dem Unendlichen.
* Seid kein Krebsgeschwür für diese Erde – Lasst der Natur Raum – Lasst der Natur Raum.
Das Tableau mit den Erklärungen
Einige wenige Meter westlich des Monumentes ist eine weitere Tafel aus Granit waagrecht in den Boden eingelassen. Dieses Tableau beschreibt das Bauwerk und die Sprachen, in welcher die Inschriften verfasst sind. Außerdem enthält es zahlreiche Fakten über die Größe, das Gewicht und die astronomische Ausrichtung der verwendeten Steine. Das Datum, an welchem das Monument errichtet wurde, ist hier nebst den Sponsoren des Projektes ebenfalls genannt. Ferner berichtet die Inschrift von einer „Zeitkapsel“, welche sich unter dem Tableau im Boden befinden soll. Allerdings fehlen die kalendarischen Angaben, wann jene „Zeitkapsel“ vergraben wurde, und wann sie wieder geöffnet werden soll. Somit ist bis heute nicht erwiesen, ob eine solche „Zeitkapsel“ hier jemals tatsächlich versenkt wurde. Das Tableau ist mit seinen Ecken nach den vier Himmelsrichtungen ausgerichtet.
Die Inschrift des Tableaus enthält Fehler in der Interpunktion, ferner ist das Wort „Pseudonym“ falsch geschrieben. Handelt es sich hier möglicherweise um einen Code, der nur „Eingeweihten“ – welcher Art auch immer – die wirkliche Bedeutung der Inschriften und des gesamten Monumentes erschließen soll?
Die Übersetzung des Tableau-Textes aus dem Englischen lautet wie folgt:
Im Zentrum einer jeden Ecke des Tableaus symbolisiert ein einzelner Buchstabe die Himmelsrichtungen (N, S, O, W), der sich innerhalb eines kleinen Kreises befindet.
Im oberen zentralen Bereich des Tableaus steht geschrieben:
Die Marksteine von Georgia
Zentrale Sektion errichtet am 22. März 1980
Unmittelbar darunter befindet sich ein Viereck, das die folgende Botschaft hervorhebt:
Mögen diese Marksteine Wegweiser zu einem Zeitalter der Vernunft sein.
Außerhalb der Linien des Vierecks sind die vier antiken Sprachen beschrieben, in welcher die Inschriften verfasst wurden. Beginnend bei der oberen Linie des Vierecks sind dies (im Uhrzeigersinn):
Babylonische Keilschrift
Klassisches Griechisch
Sanskrit
Ägyptische Hieroglyphen
Bei den Hieroglyphen handelt es sich nicht um eine Sprache, die korrekte Bezeichnung dieser ägyptischen Schrift lautet Demotisch.
Auf der linken Seite des Tableaus befindet sich folgender Text:
Astronomische Merkmale :
1. Die Bohrung durch den Stein weist auf den Polarstern.
2. Der horizontale Schacht beschreibt die jährliche Bewegung der Sonne.
3. Der Sonnenstrahl durch den Deckstein markiert die Mittagszeit während des gesamten Jahres
Autor: R.C. CHRISTIAN
(Ein Pseudonyn)
Hier ist das Wort “Pseudonym” (bewusst?) falsch geschrieben.
Sponsoren:
Eine kleine Gruppe Amerikaner
Deren Ziel ein Zeitalter der Vernunft ist
Zeitkapsel:
Vergraben 1,80 m unterhalb dieses Punktes
am
wieder zu öffnen am
Es sind hier keine kalendarischen Daten eingraviert worden.
Auf der rechten Seite der Tafel findet sich folgender Text:
Physikalische Daten:
1. Gesamthöhe – 5,88 m
2. Gesamtgewicht – 117.373 Kg
3. Vier Hauptsteine, jeweils 4,99 m hoch zu einem Gewicht von jeweils 21.218,5 Kg.
4. Der zentrale Stein ist 4,99 m hoch und wiegt 10.478,5 Kg
5. Der Deckstein ist 2,98 m lang; 2,06 m breit, 54 cm stark, Er wiegt 12.416 Kg
6. Stützsteine (Basis) 2,25 m lang, 66 cm breit, 45 cm stark, ein jeder hat ein Gewicht von 2.437,5 Kg
7. Stützstein (Basis) 1,36 m lang, 84 cm breit, 89 cm stark, Gewicht 1.353,5 Kg
8. 317 qm Granit
9. Der Granit stammt von den Pyramiden Steinbrüchen die sich 3 Meilen westlich von hier in Elberton, Georgia befinden
Unter diesen Beschreibungen erklärt folgender Text:
Die Sprachen der Marksteine:
Ein schematisches Diagramm zeigt die aufrecht stehenden Steine des Monumentes. Es enthält ein kleines Viereck, welches von vier größeren Vierecken umgeben ist. Diese sind nach Nordwest, Nordost, Südwest und Südost ausgerichtet. Die Bezeichnungen acht moderner Sprachen wurden entlang der Linien dieser Vierecke eingraviert, eine pro Seite. Beginnend im Norden (und weiter im Uhrzeigersinn) sind dies folgende Sprachen:
Englisch, Spanisch, Suaheli, Hindi, Hebräisch, Arabisch, Chinesisch, Russisch

Kapitel V                                                                                    Die totale Kontrolle

Der R F I D ChipEnergybox – Mind control-Experimente – LOIS – HAARP= High-Frequency Active Auroral Research Project –

All diese neuen Technologien sollen uns in die absolute und totalitäre Kontrolle katapultieren. Wenn man sich an die Tatsachen halten will darf man nicht verschweigen, das in Schweden bereits die LOIS – Energybox über die Energieanbieter eingeführt wurde, vielen Haushalten ohne ihr Wissen. Der Grund hierfür soll angeblich ein exakteres ablesen des Stromverbrauchs sein.

Seltsam ist auch, das nahezu alle Informationen über „LOIS Energybox“ aus dem Netz entfernt wurden.
Erste Wirkungen :
Viele körperliche und seelische Beschwerden bei Menschen, ungeheure Schlafstörungen, andauernder kurzer Stromausfall, Lampen explodieren, Mobil-Verkehr teilweise zusammengebrochen, Telefone funktionieren nicht, Stromstärke und Strahlung in der Stromleitung unglaublich gestiegen, Computer knacken furchtbar, Internet und Mailverkehr humpelt, Lampen flackern usw. Auch die El-Allergiker fallen reihenweise um und fühlen sich elend. Viele zeigen jetzt schon Persönlichkeitsveränderungen und andere Bewusstseinsstörungen, besonders im Bezug auf das Gedächtnis. Es scheint gut zu funktionieren, denn jetzt fängt man an auch in anderen EU-Länder Reklame für die Energybox zu machen. Deutschland und Holland haben die auch bald.
Ein verstecktes und äußerst gefährliches „Mind-Control-Experiment“ wird auch von Wissenschaftlern nicht ausgeschlossen und auch dieses Beispiel zeigt wieder einmal die unfassbaren Dimensionen der Möglichkeiten über die einige Wenige auf diesen Planeten verfügen.
Das HAARP ist ein US-Amerikanisches ziviles und militärisches Forschungsprogramm, bei dem hochfrequente elektromagnetische Wellen zur Untersuchung der oberen Atmosphäre (insbesondere Ionosphäre) eingesetzt werden.Weitere Forschungsziele sind Erkenntnisse auf den Gebieten der Funkwellenausbreitung, Kommunikation und Navigation. Betrieben wird die abgelegene Anlage nordöstlich von Gakona in Alaska von der University of Alaska der US Air Force und der US Navy. Insgesamt waren 14 Universitäten an der Planung der Anlage beteiligt.
Die HAARP-Anlage ist eine Installation zur Wettermanipulation
Die Wissenschaftler am HAARP leugnen nicht die Kapazitäten für die strukturelle Veränderung der Atmosphäre, bestehen jedoch darauf, dass ihr Studium auf eine kleine Schneise rund um die Anlage begrenzt sei. Es gibt jedoch einen Hinweis auf breitere Nutzung: Der bevorzugte Vertragspartner des US-Verteidigungsministeriums, Raytheon, ist jetzt der Besitzer der meisten der relevanten Patente rund um die Forschung, die dort auf Kosten des Steuerzahlers durchgeführt wird. Von zwölf Patenten, die sozusagen das „Rückgrat“ bilden, sagt der Titel des Patents mit der Nummer # 4.686.605 alleine schon alles aus. Er lautet:“Verfahren und Apparatur zur Veränderung einer Region in der Erdatmosphäre, Ionosphäre und / oder Magnetosphäre.“

Wetterwaffen werden von den Globalisten als potentielles Instrument für die totale Kontrolle angesehen
Zbigniew Brzezinski ist der weltweit führende geopolitische Regisseur. Seine bahnbrechende Bücher,“Die einzige Weltmacht“ und „Zwischen zwei Zeitaltern“ haben so viele zitierfähige Passagen, dass man sie hier nicht alle aufzählen kann. Er ist einer der Köpfe der Globalisten und entstammt einer polnischen Adelsfamilie. Als ehemaliger Nationaler Sicherheitsberater und einflussreicher Strippenzieher hat er zusammen mit David Rockefeller die berüchtigte Trilaterale Kommission gegründet. In seinen Büchern schwelgt er von der Zukunft, in der die Elite den Ton angibt. Er hätte in seinen Werken Wetterwaffen nicht erwähnt, gäbe sie es nicht.In einer wichtiger Passage aus „Zwischen zwei Zeitaltern“ (1970!) heißt es: „Mit dem Einsatz von Wettertechnologien können über längere Zeit Trockenheit oder Stürme produziert werden.“

Theorien, das Umweltkatastrophen absichtlich oder zufällig mit dieser Technologie herbeigeführt werden, konnten bisher nicht bewiesen werden. Halten sich jedoch auch unter Experten massiv aufrecht.

Der kürzliche Tod von Ted Stevens ist eine beunruhigende Entwicklung. Einige Informanten behaupten, dass er Beweise veröffentlichen wollte, welche belegten sollten, dass Obama grünes Licht für den Einsatz von Wetterwaffen gegeben habe. Und Stevens musste es schließlich wissen. Er war der Senator, der den Bau von HAARP in seinem Staat (Alaska) durchdrückte. Zu der Zeit bestand Stevens auf der Ansicht, dass das HAARP-Projekt die Abhängigkeit von fossilen Brennstoffen beenden könne. Wahrscheinlich hat er das selbst geglaubt. Später wurde er eines Besseren belehrt. Er kam in einem Flugzeugabsturz ums Leben, seltsamerweise in Begleitung des ehemaligen NASA-Administrator Sean O’Keefe. Dieser wollte Stevens unterstützen und mit ihm die Wahrheit ans Licht bringen.

Quelle: Activist Post Weather Wars and the Devil’s HAARP

Am 5. Februar 1998 führte der Unterausschuss für Sicherheit und Abrüstung des Europäischen Parlaments eine Anhörung durch, die unter anderem HAARP behandelte. Einziger Befragter, obwohl auch Vertreter der USA und NATO eingeladen waren, bei dieser Anhörung war der Buchautor und Geschäftsmann Nick Begich jr. Er vertritt die Meinung, dass die HAARP-Anlage für „geophysikalische Kriegführung“ genutzt werden könne. Er beruft sich dabei auf ältere erteilte amerikanische Patente, die jedoch aufgrund von Einschränkungen nicht realisierbar sind. Patente können in den USA unabhängig von ihrer Realisierbarkeit erteilt werden. So soll bei einem der von Begich genannten Patente etwa ein Drittel des Strombedarfs der gesamten USA für eine derartige Anlage zur Verfügung stehen müssen. Das Ergebnis dieser Anhörung ging in einen Entscheidungsantrag an das Europäische Parlament ein, in dem Bedauern über die Informationspolitik der USA bezüglich HAARP und der Bedarf nach weiterer unabhängiger Forschung zu den Auswirkungen von HAARP ausgedrückt wird.

HAARP – Ein klimabeeinträchtigendes Waffensystem

HAARP kann Veränderungen der klimatischen Bedingungen bewirken. Das System kann auch das gesamte Ökosystem beeinträchtigen, insbesondere in der empfindlichen Antarktis.
HAARP ist wegen der umfassenden Auswirkungen auf die Umwelt eine globale Angelegenheit, und es ist zu bezweifeln, ob die Vorteile dieses Systems wirklich die Risiken aufwiegen. Die ökologischen und ethischen Auswirkungen müssen vor weiteren Forschungsarbeiten und Versuchen untersucht werden. HAARP ist der Öffentlichkeit fast nicht bekannt, und es ist wichtig, das die Bevölkerung davon Kenntnis erhält.
Eine weitere schwerwiegende Folge von HAARP sind die Löcher in der Ionosphäre, die durch die nach oben gerichteten starken Wellen entstehen. Die Ionosphäre schützt uns vor einfallender kosmischer Strahlung. Es besteht die Hoffnung, das die Löcher sich wieder schließen, aber die Erfahrungen mit den Veränderungen der Ozonschicht deuten in die entgegengesetzte Richtung. Die schützende Ionosphäre weist also große Löcher auf.

Durch Manipulation der elektrischen Eigenschaften in der Atmosphäre lassen sich gewaltige Kräfte kontrollieren. Wird dies als militärische Waffe eingesetzt, können die Folgen für den Feind verhängnisvoll sein. Durch HAARP lässt sich ein fest umrissenes Gebiet millionenfach stärker mit Energie aufladen als mit irgendeiner anderen herkömmlichen Energiequelle. Die Energie lässt sich auch auf ein bewegliches Ziel ausrichten, u.a. auf feindliche Raketen.
Das Projekt ermöglicht auch eine bessere Kommunikation mit U-Booten und die Manipulation der globalen Wetterverhältnisse. Aber auch das Gegenteil, eine Störung der Kommunikation, ist möglich. Durch Manipulation der Ionosphäre kann man die globale Kommunikation stören, gleichzeitig bleiben die Kommunikationsverbindungen des Anwenders erhalten.
Eine Reihe internationaler Übereinkommen (Übereinkommen über das Verbot der militärischen oder sonstigen feindseligen Nutzung umweltverändernder Techniken, der Antarktis-Vertrag, der Vertrag über die Grundsätze zur Regelung der Tätigkeiten von Staaten bei der Erforschung und Nutzung des Weltraums einschließlich des Mondes und anderer Himmelskörper sowie das UN-Seerechtsübereinkommen) lassen HAARP nicht nur unter humanen und politischen Aspekten, sondern auch unter rechtlichen Aspekten als äußerst zweifelhaft erscheinen. Der Antarktis-Vertrag schreibt vor, das die Antarktis nur für friedliche Ziele genutzt werden darf. Dies würde bedeuten, das HAARP eine Verletzung des Völkerrechts darstellt. Alle Auswirkungen der neuen Waffensysteme müssen von unabhängigen internationalen Einrichtungen untersucht werden. Es sind weitere internationale Vereinbarungen anzustreben, um die Umwelt im Krieg vor unnötiger Zerstörung zu schützen.
Quelle : Auszüge eines Originaltextes des EU Parlamentes
Das Akronym RFID basiert auf dem englischen Begriff „radio-frequency identification“. Das lässt sich ins Deutsche übersetzen mit „Identifizierung mit Hilfe elektromagnetischer Wellen“. RFID ermöglicht die automatische Identifizierung und Lokalisierung von Gegenständen und Lebewesen und erleichtert damit erheblich die Erfassung von Daten.
Ein RFID-System besteht aus einem Transponder der sich am oder im Gegenstand bzw. Lebewesen befindet und einen kennzeichnenden Code enthält, sowie einem Lesegerät zum Auslesen dieser Kennung. RFID-Transponder können so klein wie ein Reiskorn sein und implantiert werden, etwa bei Menschen oder Haustieren. Die Vorteile dieser Technik ergeben sich aus der Kombination der geringen Größe, der unauffälligen Auslesemöglichkeit (z.B. neuer Pass) und dem geringen Preis der Transponder (teilweise im Cent-Bereich). Diese neue Technik kann den heute noch weit verbreiteten Barcode ersetzen. Die Kopplung geschieht durch vom Lesegerät erzeugte magnetische Wechselfelder geringer Reichweite oder durch hochfrequente Radiowellen. Damit werden nicht nur Daten übertragen, sondern auch der Transponder mit Energie versorgt. Nur wenn größere Reichweiten erzielt werden sollen und die Kosten der Transponder nicht sehr kritisch sind, werden aktive Transponder mit eigener Stromversorgung eingesetzt. Das Lesegerät enthält eine Software (ein Mikroprogramm), das den eigentlichen Leseprozess steuert, und eine RFID-Middleware mit Schnittstellen zu weiteren EDV-Systemen und Datenbanken.
Experimente werden bereits in verschiedenen Ländern durchgeführt und anscheinend mangelt es auch nicht an Freiwilligen, wie ein Versuch in Rotterdam (Niederlande) zeigt. Dort in einer Discothek mit Namen „Baja Beach Club“ kann man V.I.P. Mitglied werden in dem man sich von einem Arzt einen Chip unter die Haut einpflanzen lassen kann. Andere Experimente mit dem RFID Chip sind unter anderem in Großbritannien, Schweden, Mexiko, USA und Australien durchgeführt worden. Auch werden Berichten nach, Versuche mit Obdachlosen in New York durchgeführt. Es heißt das Obdachlose ja meist auch kriminell seien, deshalb hätte man so eine bessere Kontrolle über sie.
Andere Pläne für den Gebrauch von RFID Chips sind personal-lose Supermärkte, eine bargeldlose Welt und der Chip als Datenbank für alle persönlichen Daten eingeschlossen Gesundheit-Bank-Reise-Freizeit-Kommunikation und somit auch Standort. Falls dies neue Technologie Realität wird, gibt es kein Entrinnen mehr aus der totalen Überwachung. Wir werden nicht nur gläsern sein, sondern eine unbegrenzte Transparenz von unglaublichem Ausmaß annehmen.

Der Chip, so sehen es viele Beobachter, wird mit einer Ausrede wie z.B. dem Verhindern von Kindesmissbrauch, durchgesetzt werden. Denn auch hier gilt : Die Angst ist das beste und einfachste Kontrollmittel. Somit hätten die „Macher“ erreicht was sie wollten, der Kontrollchip schon von Geburt an und die Kontrolle nach der sie so sehr streben.
Auch in jeder anderen Handelsware soll diese Technik angewendet werden und den Barcode ersetzen. Dies wird zur Folge haben, das noch weniger Menschen gebraucht werden und die Konzerne und Dienstleister noch mehr Gewinne machen werden. Mehr Menschen werden sich nutzlos fühlen und ungewollt von sozialen Systemen abhängig sein.
In vielen Testversuchen ist der RFID Chip auch sehr sinnvoll, wie z.B. als Hilfestellung für Blinde, bei älteren Notfallpatienten und Patienten mit Lähmungserscheinungen.

Kapitel VI                                                                    Lügen, Lügner und Manipulationen

Die Politik
Auch einem nicht geübten Beobachter dürfte doch auffallen das uns eine sanft schleichende Veränderung ereilt hat. Die Politik kann sich in keinster Weise mehr gegen Banken, Pharmalobby und Energiekonzerne erwehren und damit nicht genug, Gesetze werden einfach abgeschmettert und die Politik kuscht. Der Bürger reagiert weltweit mit dem bereits angesprochenem Gleichmut, verweigert die Wahlen und denkt damit hätte er seinen Protest offenkundig gemacht. Offene Proteste sind selten und werden meist erfolgreich abgeschmettert. Steht uns also auch ein Kampf der Politik mit dem Bürger bevor? Ein friedlicher Wandel zu mehr Demokratie und Mitspracherecht wäre durchaus anzustreben, denn Politikmüdigkeit ist ein gefährliches Pflaster. Auch von den früher so gerühmten Gewerkschaften ist keine Hilfe mehr zu erwarten, diese haben ihr Pulver längst verschossen und haben klein beigegeben. Sie haben längst ihre Macht auf Politik und Industrie verloren und sind zum bellenden Hund mutiert. Und wie allseits bekannt sein dürfte, bellende Hunde beißen nicht. Die Plattform der Gewerkschaften sind längst nicht mehr die Straße und die Fabrikgelände, die Plattformen der heutigen Gewerkschaften sind idiotische Talkshows in denen sie in nostalgischen Wahnvorstellungen schwelgen und davon reden was alles geändert werden „müsste“.

Medienlandschaft
So wie sich Politik immer mehr vom Bürger entfernt, entfernt sich auch die Medienlandschaft von der Realität des Einzelnen. Die Aussage : Jeder kann wählen wie er die Medien nützt, ist natürlich richtig. Und man sollte das Eigenverschulden der Menschen nicht kleiner darstellen als es ist, aber:
Wenn von 30 TV Programmen in 25 nur medialer Müll verbreitet wird, die Artikel großer Zeitungen und Zeitschriften aus abgeschriebenen Pressemitteilungen, nicht recherchierten Geschichten, Klatsch und Tratsch-Geschichten und vorgefertigten Meinungsmachern bestehen, wie soll der Mensch sich gegen eine solche Bombardierung erwehren?
Wir sind langsam und sanft in eine mediale Wüste biblischen Ausmaßes abgedriftet. Sportnachrichten, das angebliche Leben anderer Menschen in Realityshows, Cyber- Spiele und das Leben super reicher Stars aus Hollywood ersetzen die uns angeborene Neugier nach Unbekannten.
Wir werden mit oberflächlichen, trivialen und gehaltlosen Ereignissen überhäuft und wie alles läuft auch dieser Wandel in Zeitlupe ab. Es soll ja niemand bemerken.
Die Medien haben sich längst in die Aufpasser der NWO verwandelt

Die Presse und die audiovisuellen Medien haben ihr eigenes Gesicht bereits verloren und sind Handlanger der Politik und Industrie. Kaum mehr fähig einen kritischen Bericht zu erstellen, denn es könnte sich ja negativ auf sie auswirken. Das schlimmste jedoch ist das sich die Presse zusammen mit den audiovisuellen Medien dazu benutzen lässt die große Manipulation gegen uns noch zu verstärken. Die mediale Manipulation ist die gravierendste, denn sie sagt uns mit ihren limitierten Beiträgen, rund um die Uhr, was wir denken sollen. Für und gegen was oder wen wir Position beziehen sollen, wer die Bösen und wer die Guten auf dieser Welt sind, was „bewiesene Wahrheit“ ist und „was an den Haaren herbei gezogen ist“. Diese „bewiesenen Wahrheiten“ (was eigentlich erfundene Unwahrheiten sind uns aber als wissenschaftlich bewiesene Tatsachen eingetrichtert werden) werden dann als Plattform für weitere Lügen genutzt. Siehe, Irakkrieg, div.Krisen Terrorgefahr, Klimawandel (Al Gore) und vieles mehr. Auch der „vom Menschen herbei geführte Klimawandel“ gehört zu den großen Lügen. Wie bereits herausgefunden wurde, existieren Pläne den Klimawandel als Grund für mehr als 100 Steuererhöhungen zu missbrauchen. Wir werden also in „staatliche Melkkühe“ transformiert.

Die Lüge des Klimawandels

Der Skandal nahm gemächlich seinen Lauf. Am 17. November verschaffte sich ein Hacker Zugang zu einem Server der Universität East Anglia im britischen Norwich. Er kopierte etwa 1000 Mails und 3000 Dokumente von mehr als 20 Klimaforschern und stellte sie ins Internet. Bis ins Jahr 1996 reichen die Datensätze zurück: Es ist der vertrauliche Schriftverkehr über die wissenschaftliche Arbeit und den Umgang mit Klimakritikern. Bei den Debatten über den Klimawandel nimmt die Universität East Anglia eine exponierte Stellung ein: Der Klimarat der Vereinten Nationen (IPCC) bezieht sich immer wieder auf Forschungsergebnisse der Klimaabteilung der Universität (CRU). Phil Jones, der Leiter der CRU, gehört zu den berühmtesten Klimaforschern der Welt. Seit Montag hat er vorläufig sein Amt ruhen lassen.
Quelle :
FAZ.NET – 24.11.2010

Wie lange noch?

Al Gore, der wohl der erste Umwelt-Milliardär ist, ist entlarvt und das so viele Menschen derart angewidert sind, dürfte nicht verwunderlich sein.
Die Gage die Al Gore normalerweise verlangt liegt bei ca. 100′000 Dollar für eine Ansprache von einer 1/2 Stunde, plus Privatjet, Luxushotel, Limousinen und Bodyguards.
Durch seine diversen Investment Gesellschaften die in „grüne“ Firmen investiert haben und seiner Beteiligung im CO2-Zertifikatehandel, ist er auf seinem Weg angelangt, der erste CO2-Milliardär zu werden. Je mehr Panik über CO2 und der Klimaerwärmung verbreitet wird, je reicher wird er.
CO2 wird hier als toxisches Gas hingestellt und und somit eigentlich eine Steuer auf das Atmen und die bestehende Atmosphäre aufgedrängt.
Wie kann es möglich sein, das wir dieser sogenannten „Elite“ erlauben, uns auf eine so unbeschreiblich dreisten und unverschämten Art und Weise anzulügen? Und nicht genug, das Folgebuch „Your Choice“ wird von vielen Menschen gekauft und Al Gore immer noch als großer Ökologe gefeiert.
Wie dumm sind wir eigentlich? Er sitzt vor einem Ausschuss und argumentiert mit Sätzen wie : „Es glauben ja auch immer noch Menschen das die Mondlandung in einem Filmstudio realisiert wurde“. Oder : „Man glaubte ja früher auch, das die Welt eine Scheibe ist“.
Wie lange wollen wir hinnehmen, das man uns eine durchgeknallte Pseudo-Wissenschaft als Realität verkauft?
Wie lange wollen wir zulassen, das der Plan der Globalisierung und der neuen Weltordnung fortschreitet? Wie lange wollen wir diejenigen die den Plan durchschaut haben als Spinner und Verrückte beschimpfen?

Der Beginn der Übernahme der USA – 9/11 2001
Das belastende Material das die Ereignisse des 9ten September in einem ganz anderem Licht erscheinen lässt häufen sich zunehmend. Auch hier ist die Vorstellung, das es sich um ein Autoattentat handeln könnte eigentlich unvorstellbar. Sieht man sich jedoch seriöse Untersuchungen an, kann man seine Zweifel an diesem „Terroranschlag“ kaum mehr unterdrücken.
Beim Flugzeugeinschlag im Pentagon wurde verschwiegen, das vor dem „Attentat“, genau an der Stelle wo das Flugzeug einschlug, die Fassade des Gebäudes Wochen vorher massiv verstärkt wurde und wegen der Bauarbeiten Menschenleer war.
Architekten und Experten aus aller Welt haben sich diesem Thema angenommen und sind sich einig, das es derart viele Unstimmigkeiten gibt, das man anzweifeln muss, das der 11. September wirklich ein Terroranschlag gewesen ist. Hierzu gibt es überzeugendes Filmmaterial im Internet.

Was dies jedoch mit der neuen Weltordnung zu tun hat, haben die USA schnell und auf erschreckend Art und Weise feststellen müssen. Der 9/11 musste für dutzende von Gesetzesänderungen herhalten und es wurden unter anderem das Recht auf Reisen, Privatsphäre, Privatbesitz, Bankgeheimnis und freie Entscheidungsgewalt eingeschränkt.

Verfassungsänderungen, Kriege und Überwachung zogen ein und dies wiederum unterstütze die Aktivitäten der Hintermänner der neuen Weltordnung. Seit George W. Bush ist der Prozess des Umbruchs in den USA abgeschlossen und Obama führt, hingegen all seinen Versprechen, genau die selbe Politik fort. Mit dem Unterschied, das mit ihm die Unverfrorenheit der selbsternannten Elite grenzenlose Ausmaße angenommen hat.

Gefangennahmen und Verschleppungen in Drittländern wurden weiterhin praktiziert, legitimiert und ausgebaut. Die Wall Street und die Banken kontrollieren den amerikanischen Staatshaushalt. Die amerikanische Notenbank ist was sie immer war, eine private Bank die den Haushalt und die Banken der USA kontrolliert.

Alan Greenspan (Ex Chef der US Notenbank) sagt:

„Niemand in der Regierung hat ein Vetorecht was unsere (der amerikanischen Notenbank) Entscheidungen betrifft. Es spiele keine Rolle, so Greenspan weiter, was jemand in der Regierung, um wen immer es sich handelt, denkt oder glaubt entscheiden zu können“.
Dies bedeutet, das die amerikanische Notenbank über dem Gesetz steht und niemand, wer auch immer, kann Einfluss auf sie einnehmen.
Aus dem Bankenrettungspaketes, das wiederum aus der Staatskasse der USA stammt, fehlen 8,5 Billionen! US $ und bis heute wollte niemand aus der Regierung erklären wohin das Geld verschwand. Dieses Geld wird jetzt an den Staat verliehen und die Bürger bezahlen die Zinsen ihres eigenen Geldes. Mit Obama wird eine neue private Armee aus der Zivilbevölkerung erschaffen. Jeder Universitätsabgänger kann zur Kooperation mit dem Staat verpflichtet werden. Eine militärisch orientierte Armee, die ebenfalls aus der Zivilbevölkerung rekrutiert werden soll, ist im Aufbau. Denn man könne sich, so Obama, nicht mehr nur auf die normalen Streitkräfte verlassen.

Obama hat alle wichtigen politischen Posten mit Mitgliedern aus der Bilderberger – Gruppe oder der Trilateralen Kommission besetzt.

Seit Kennedy gibt es kein Links oder Rechts mehr. Keine Republikaner oder Demokraten. Seit Kennedy sind alle Präsidenten der USA Marionetten der sogenannten „Weltelite“ und führen zuverlässig all deren Befehle aus. George Bush wie auch John Kerry (Präsidentschafts-Kandidat 2004) waren Mitglieder von Skulls & Bones 322, der geheimen Organisation aus Yale.
Obama hat ein Gesetz verabschiedet, das es ihm erlaubt, durch die Erschaffung von „Cyber Security“ in bestimmten Situationen das Internet abschalten zu können. Dieses neue staatliche Kontrollorgan wird direkt vom Pentagon verwaltet. Natürlich alles unter dem Deckmantel der Terrorgefahr.

Nachrichten tauchen auf, verbreiten Angst und Schrecken unter der Bevölkerung und verschwinden dann plötzlich wieder vollkommen aus den Medien. (siehe Ölpest) War dies nicht, nach Aussagen von Medien und Regierungen, die größte Umweltkatastrophe die die Welt je gesehen hat? Das Nachrichtenmilieu mag ja schnelllebig sein, aber mit Berichterstattung und einer seriösen Nachberichterstattung hat unsere Medienlandschaft absolut nichts zu tun. Gewisse Ereignisse werden uns auf manipulierende Art und Weise nahegebracht, die uns diese Ereignisse aus dem Blickwinkel gewisser Interessengruppen sehen lässt. Unglücke werden selbst provoziert um die im geheim geschmiedeten Pläne der Industrie und Banken zu realisieren. Wir werden einer Gehirnwäsche unterzogen, bemerken es manchmal tatsächlich und doch treibt uns unsere Oberflächlichkeit zur Nichtbeachtung dieser Geschehnisse. Ein unglaubliches Desinteresse, das ab und an von geheucheltem oder auch tatsächlichem Interesse unterbrochen wird, was jedoch im Regelfall nicht lange anhält. Wir sind bereits soweit ruhiggestellt und haben uns ruhigstellen lassen, das wir nicht mehr in der Lage sind radikale Veränderungen an uns und unserer Welt in der wir leben durchzusetzen. Mit welcher Leichtigkeit wir manipuliert werden ist erschreckend und der geübte Beobachter fragt sich : Was genau hat diesen Wandel herbeigeführt?

Auch das Internet trägt massiv zur Manipulation bei und das „Online Monopol Google“ kann wohl als „Big Brother“ des Internets betrachtet werden. Google die größte Datenbank des Planeten kennt unsere Interessen, E-Mails und dank „Google Desktop“ auch unseren privaten Computer in und auswendig. Das Unternehmen kennt unser gesamtes soziale Netzwerk und dokumentiert alle diese Daten aus dem Internet an einem bis heute nicht preisgegebenen Ort. Ebenso die Standorte der Server werden geheimgehalten und niemand kann nachvollziehen was Google mit all diesen Informationen macht. Das Unternehmen macht es uns einfach sich für das Google Monopol zu entscheiden. Wir browsen mit Google Chrom, suchen mit der Google-Suchmaschine, senden unsere E-Mails mit Google Mail, bearbeiten unsere Fotos mit Picasa, eröffnen unseren eigenen Blog mit Blogger, reisen mit Google Earth in 3D an jeden beliebigen Ort dieser Erde und durchsuchen unseren PC mit Google-Desktop.
Das Internet gibt uns die Möglichkeit jemand anderes zu sein und wir werden bei der Konstruktion unserer 2ten und 3ten Identität kräftig unterstützt. Einen Avatar mit Lebenslauf in zwei Minuten, kein Problem. Und je mehr virtuelle Identitäten wir besitzen, um so weniger Zeit finden wir, uns um die realen Probleme und Ereignisse dieser Welt zu kümmern. Denn auch dies ist Teil der „Einschläferungstaktik“ der neuen Weltordnung.

Kapitel VII                                                              Glutamat – Analog – Bio – und Monsanto

Die Lebensmittelindustrie
In unverschämten Verhalten um nichts nachstehend ist die Lebensmittelindustrie. Sie gaukelt uns vor, das sie doch alles nur zu unserem Wohle macht. Qualitätssteigerung heißt es da und der Konsument fragt sich ob es der Lebensmittelindustrie gelingt mit geklebtem Formfleisch, einer beinahe nicht zu überschaubaren Vielfalt an Geschmacksverstärkern, hoch toxischen Stoffen, Analogkäse der nur aus pflanzlichem Fett besteht und Fischgerichten die allerdings keinen Fisch enthalten, die Qualität unserer Lebensmittel tatsächlich zu steigern.
Glutamat das nach TV Berichten, Diskussionsrunden und unzähligen Kochshows weitgehend abgelehnt wurde, heißt jetzt Würze oder Hefeextrakt. Bleibt aber als Bestandteil in den Lebensmitteln, nur unter anderem Namen. Es wurde verteufelt und doch ist es uns gegen unseren Willen erhalten geblieben. Politik und Gesetze? Fehlanzeige! Diese Lobby ist eine der herrschenden.
Aspartam ist ein künstlicher Süßstoff und wurde 1965 bei der Testreihe mit einem Medikament gegen Geschwüre zufällig gefunden. Es enthält Methanol und wird in der Liste für chemische Gifte geführt. Seit 1994 wurden 90 verschiedene Symptome dokumentiert die auf die Einnahme von Aspartam zurück zu führen sind.

Eine ebenso nicht zu überbietende Unverschämtheit ist die Tatsache, das sich bei einigen Produkten die Füllmenge verringert hat, während der Preis, wegen der größeren Packung, gestiegen ist. Wir bezahlen also für weniger Inhalt einen höheren Preis. Kommentar der Lebensmittelindustrie:
Der Verbraucher verlangte kleinere Packungen!
Nun vielleicht hat der Verbraucher tatsächlich nach kleineren Verpackungen verlangt, bestimmt aber nicht nach weniger Inhalt der, um dem ganzen das Sahnehäubchen aufzusetzen, auch noch einer nicht unerheblichen Preissteigerung unterlag.

Die Biobewegung trägt im Grunde genommen nur dazu bei, uns überteuerte Lebensmittel zu verkaufen. Denn welch normal denkende Mensch kann glauben, das die Produkte, die mittlerweile nicht an Qualität sondern nur an Quantität zugenommen haben, alle „biologisch sauber“ angebaut wurden?
Die Biolüge, die wir selbst auch mit Nachdruck unterstützen um unser schlechtes Umweltgewissen beruhigen zu können, ist nichts weiter als ein weiterer Schachzug der Lebensmittelindustrie.
Die Biojünger glauben fest daran, das der Kauf und Verzehr der Bioprodukte zu einer besseren Umwelt beiträgt, kaufen aber keineswegs die unbehandelten Äpfel der hiesigen Bauern. Die haben ja Flecken und sehen wirklich nicht schön aus.

Genmanipulierte Nahrung – Genetisch Modifizierte Organismen – Genmanipuliertes Saatgut – alles aus dem Hause „Monsanto Chemical Works“. Das Herbizid „Agent Orange“ (heute als chemischer Kampfstoff registriert) gehört ebenso zur Produktpalette wie Aspartam oder das Wachstumshormon rBST zur Steigerung der Milchleistung.

Zur Veranschaulichung: Die führenden Länder im Anbau von gentechnisch veränderten Pflanzen:
USA – 49,8 Mio. Hektar
Argentinien – 17,1 Mio. Hektar
Brasilien – 9,4 Mio. Hektar
Kanada – 5,8 Mio. Hektar
China – 3,3 Mio. Hektar
Paraguay 1,8 Mio. Hektar

Monsanto kontrolliert bereits 90% jener Anbauflächen die mit genmanipulierten Saatgut bearbeitet werden.Auch dies ist ein Teil der Machenschaften zur neuen globalen Weltordnung. Monsanto versucht mit seinen Geschäftspraktiken die Kontrolle über die Agrikultur zu erhalten. Das Unternehmen ist nicht zimperlich, wenn es um seine Gegner geht. „Skrupellos“ und „Rücksichtslos“ nennt Greenpeace-Experte Hissting das Vorgehen des Konzerns. Bestechung, das Verdrehen von Fakten, das Zurückhalten von Informationen und das Diskreditieren von Wissenschaftlern, die unangenehme Fragen stellen – all das werfen Kritiker dem Konzern vor. Dazu kommt die von US-Farmern inzwischen als „seed police“, Saatgutpolizei, verschrieene Gattung von Monsanto-Vertretern, die die Erzeugnisse der Landwirte kontrolliert. Sie prüfen, ob die Abnehmer des gentechnisch veränderten Saatgutes die jährliche Technologiegebühr zahlen – und das Saatgut nicht etwa unerlaubt vermehren.
Warum verwendet man Gentechnik? Nach Aussagen der Befürworter ermöglicht Gentechnik eine kostengünstigere und ertragreichere Produktion. Diese komme auch den Bauern in Entwicklungsländern zu Gute und mindert so das Risiko von Hungersnöten. Genmanipulierte Pflanzen sind resistenter gegen Schädlinge, Pestizide und vielleicht auch einmal Dürrezeiten. Außerdem hoffen die Wissenschaftler durch gentechnisch veränderte Pflanzen ein neues Heilmittel gegen Krankheiten finden zu können.
Monsanto bewirkt mit seiner aggressiven Vorgehensweise, das viele Pflanzensorten einfach verschwinden und baut sein angestrebtes Monopol weiter aus. Die Kontrolle der Saat bis hin zur Lebensmittelverarbeitung, alles in Händen der „Neuen Welt Ordnung“.

Epilog

Der von der Industrie geschürte Konsum wird von den meisten, mit nicht wenig Wohlgefallen, als fester Bestandteil ihres täglichen Lebens angesehen. Die meisten können nach eigenen Aussagen nicht mehr ohne Handy leben. Es werden uns seit langem zum größten Teil nutzlose Dinge angeboten, die wir, weil man uns gesagt hat das es unbedingt notwendig wäre sie zu besitzen, dann auch kaufen. Eine Lüge wird als Plattform für eine andere Lüge konstruiert um sie dann als „bewiesene Wahrheit“ unter die Leute zu bringen. Dies erfolgt in mehreren Schritten bis wir dann, die erste Lüge als wahr ansehen und uns so zum Kauf quasi gezwungen sehen. Man will doch nicht ausscheren aus der Schafherde. Wir kaufen die lächerlichsten Dinge zu horrenden Preisen und wundern uns, das uns immer mehr zum Kauf angeboten wird. Natürlich kann jeder mit seinem Geld machen was er will, darf sich jedoch nicht wundern von einigen als „hirnloser Konsumwicht“ betitelt zu werden. Und realistisch bedacht, die meisten würden sich nur mit einer „radikalen Umerziehung“, also totaler Entziehung von allem Überflüssigem, ändern können. Das wäre temporärer Zwang, mit der Hoffnung das die Zeit alle Wunden heilt.

Die Ausbeutung
Seit den 90gern dürfte wohl jedem klar sein was die Stunde geschlagen hat. Geringe Löhne, Angst um den Arbeitsplatz, die von der Industrie als Druckmittel gegen Arbeitnehmer als Kontrollwerkzeug gebraucht wird.

Wer sich nicht ausbeuten lässt fliegt raus. Arbeitsplätze werden mit Steuergeldern subventioniert und die Bevölkerung finanziert sich so ihre Hungerlöhne auch noch selbst.

Jeder der Vollzeit einer Beschäftigung nachgeht, sollte auch davon seinen Lebensunterhalt bestreiten können. In welcher Welt leben wir denn? Lohnerhöhungen zwischen 1 und 3 % sollen uns gefügig machen und die Gewinne der Unternehmen steigen von Jahr zu Jahr. Schlecht bezahlte Zeitarbeit ist ein weiterer Schritt in die Versklavung und die Politik, gesteuert von der Industrie und Banken, verrät seine Bürger immer wieder aufs Neue.

Gewerkschaften haben jegliche Kraft verloren und sind nur mehr Trittbrettfahrer des Systems. Aber auch das ist nur ein weiterer Schritt zur neuen Weltordnung, dessen Plan die Reduzierung unserer Ansprüche ist. Mit Krisen und der daraus folgernden Angst sollen wir uns mit immer weniger zufriedengeben.

Das Geld
Geld ist nicht wichtig. Diesen Satz kann nur ein schwerreicher Mensch gesagt haben, denn nur ein wirklich Reicher kann so zynische Worte aussprechen.

Leider hat Geld eine so hohe Stellung in dieser Welt und Gesellschaft eingenommen (und wir sollten dies bedauern), das der größte Teil des menschlichen Unglücks genau daher rührt. Ob Hunger, Obdachlosigkeit, Krankheit, Unwissenheit und selbst für die Einsamkeit gibt es meist nur ein Mittel : Geld.

Verwunderlich ist das jedoch nicht, denn eine von skrupellosen und machtbesessenen Diktatoren regierte Welt, die sich ausschließlich am Gewinn orientiert und mit unserer ökonomischen Ignoranz rechnet, ist nun einmal so wie sie ist.

Geld hat mittlerweile keinen Gegenwert mehr, es wird von den großen Banken einfach aus dem Nichts kreiert, dann an Staaten verliehen und wenn diese nicht mehr zahlungsfähig sind, in den Bankrott getrieben.

Die Kontrolle über souveräne Staaten und Regierungen, haben längst die Leute die hinter den Großbanken stehen.

Die Politik hat ihre Macht einem Finanzsystem übertragen, das für den normalen Bürger nicht zu verstehen ist.

Wenn der Schritt zur neuen Weltwährung, der bereits eingeleitet ist, vollzogen wurde, wird das Bargeld mit langsamen und kaum wahrnehmbaren Schritten aus unserer Gesellschaft entfernt werden. Der allwissende RFID Chip wird auch die Funktion des Bargeldes übernehmen. Und unsere Abhängigkeit ist perfekt.

Es geht hier nicht um bestimmte politische Systeme, denn der Sozialismus oder Kapitalismus, der seine Menschen psychologisch quält, einsperrt und unterdrückt, ist keinesfalls besser als die „Wunschdemokratie“ in der wir leben. Siehe Hugo Chavez in Venezuela, Fidel Castro in Kuba oder das menschenverachtende System in China. Nein, hier geht es um viel mehr. Nämlich die unglaubliche Tatsache, das einige wenige es beinahe geschafft haben, mit einem Plan der seit Jahrzehnten existiert, den ganzen Planeten zu kontrollieren.

Nicht das Geld, die freie Marktwirtschaft oder ein demokratisches System müssen wir verteufeln, nein, es sind diese Wenige die uns in die Sklaverei treiben wollen. Es sind die, die bereits ganz offen über ihre Pläne sprechen, als wären wir überhaupt nicht anwesend. Sie rufen die neue Weltordnung aus, ohne auch nur einen Gedanken daran zu verschwenden, das wir uns wehren könnten.

Es darf Reiche und Ärmere geben, es darf Fabrikbesitzer und Arbeiter geben, es darf auch den schwerreichen Bankier geben. Was es nicht geben darf ist, das Menschen Menschen aus niederen Beweggründen unterdrücken und das die Mehrheit in Angst und Terror leben muss, der vor allem von der selbsternannten Elite selbst provoziert wird.

Wir dürfen nie vergessen das viele der Dinge die unserer Welt schaden von diesen Leuten kreiert sind. Sie erschaffen Probleme und bieten uns gleichzeitig die Lösung des Problems an. Die sogenannte „Hegelsche Dialektik“. Die Probleme sind immer gekoppelt mit Angst und Terror, die Lösungen mit Unterdrückung und Kontrolle. Die neue Weltordnung ist keinesfalls ein Paradies in dem wir endlich friedlich zusammen leben wie wir es uns erträumen. Sie wird die totale Kontrolle, Unterdrückung und Ausbeutung mit sich bringen. Leid und Schmerz, Tod und Verderben.
Vielleicht ist es nicht vermeidbar, das auch bei der Demonstration, dem Kampf der Menschen gegen die neue Weltordnung Blut fließt. Und vielleicht bringt auch er Leid, Schmerz und den Tod. Das Verderben aber lassen wir durch ihn hinter uns. Wir sollten uns unsere Freiheit wieder zurück holen, bevor sie uns für komplett genommen wird. Die gelebte Freiheit macht unser Leben lebenswert, macht uns zu dem was wir sind und auch bleiben sollten. Freie Menschen.

Wir sollten endlich aufhören alles zu tun um diese Konspiration gegen uns nicht sehen zu wollen. Und

Nein sagen zu :

Einer Neuen Weltordnung – die uns zu Sklaven machen will
Einer Weltregierung – die nur zu unserer Unterdrückung existieren wird
Einer Weltwährung – die uns unter totaler Kontrolle bringen wird
Einer Weltarmee – die nur dazu dient uns in Angst und Schrecken zu versetzen
Einer globalen Religion – die uns in Marionetten verwandelt
Globalen Gesetzen – die nur auf eines abzielen : Uns bei Widerstand bestrafen zu können

Vielleicht sollten wir auch endlich lernen uns als Person nicht derart wichtig zu nehmen. Wir sollten unsere kleine persönliche Welt, die wir über alles und allem positionieren und das daraus folgernde „wichtigtuerische Verhalten“ ad acta legen. Wenn wir uns nicht bald auch auf unsere spirituellen Fähigkeiten konzentrieren und die Welt mit mehr Ruhe und Tiefsinn gestalten, werden wir von der sich jetzt bildenden Welt überrollt werden. Wir sollten aufhören alle, auch spirituelle Bewegungen in „Neue Moden“ zu zwängen und sie zu dümmlichen esoterischen Modeerscheinungen zu transformieren. Wir benötigen keine von wenigen gesteuerten Plattformen (siehe Biobewegung, Esoterische Bewegung, Umweltbewegung ect.). Wir selbst, ohne Fremdsteuerung, müssen uns verändern und die Realität erkennen. Jeder für sich, ohne unsere Mitmenschen aus den Augen zu verlieren, müssen wir zu der Einheit verschmelzen, für die wir geschaffen wurden. Hören wir endlich auf unser Schicksal in fremde Hände zu legen. Es ist nicht genug einer „Bewegung“ beizutreten um Veränderungen herbei zu führen.

Jeder einzelne kann mit einem kleinen Schritt Großes vollbringen, denn Milliarden von kleinen Schritten lassen die Welt erbeben.

Trotz all diesen Geschehnissen auf unserem Planeten werden einige vielleicht sagen, das das wichtigste im Leben ihr eigenes Glück sei. Doch des einen Glück ist des anderen Graus. Und so wird das viel beschriebene „Erwachen“ die „Revolution“ und „die neue Weltordnung“ vielleicht nicht der Kampf zwischen „Evolutionswilligen“ und „Nichtevolutionswilligen“ sein, sondern vielleicht nur ein weiterer banaler, grausamer und ideologisch geprägter Kampf zwischen Mensch und Mensch.

Dank einiger drittklassiger „Verschwörungstheoretiker“ die in ihren Büchern und Vorträgen meist sehr fantasievolle und teilweise haarsträubende Geschichten mit bewiesenen Tatsachen vermischen, um ihre Theorien zu untermauern, werden Themen wie Irreführung und Täuschungsstrategien der Lebensmittelindustrie, mediale Verblödung und Machtgewinn der Industrie, Banken, Pharmalobby und Energiekonzerne in den selben Topf geworfen.

Denn die Sache ist doch die, man muss nicht an Reptiloide, einen holen Erd-Planeten oder Unterwanderung von Außerirdischen glauben um einige Tatsachen zu erkennen.

Auch als überzeugter Anhänger der NWO, sollte man nicht zulassen, das eine neu erlangte Sicht auf die Weltgeschehnisse, sich in eine progressiv fortschreitende Wahnvorstellung verwandelt.

Die Welt in der wir leben ist unglaublich verlogen, aber wir sollten auch nicht Aliens, einen holen Erdplaneten und fantastische Reptilienmenschen mit den beweisbaren und für jeder Mann zu beobachtenden Ereignisse vermischen. Halten wir uns an die Tatsachen, denn alle neuen Erkenntnisse haben ein Limit, die von Vernunft und Logik begrenzt werden.

Man sollte nicht mehr daraus machen als es ist, eine schmutzige, unfassbare und mit Intrigen durchzogene Manipulation einer selbsternannten Weltelite gegen die Menschheit.

Volker Koch
28.11.2010

Nach Oben

Advertisements

Es gibt noch keine Kommentare.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: