Interessante Geschichten rund um das Leben

Lassen Sie sich Informieren und unterhalten

Die wahre Korruption in Brüssel

Die wahre Korruption in Brüssel

Die Jugendlichen lernen alles über das römische Reich, wissen aber nicht was in Brüssel über ihren Köpfen hinweg entschieden wird. Wissen nicht wie die EU funktioniert. Und damit sind sie nicht alleine. Fast niemand ist über die Gesetzgebung, den Entscheidungen und Richtlinien die in Brüssel entschieden werden informiert. Dies ist natürlich auch so gewollt und es wird alles getan um ja nicht die Aufmerksamkeit und das Interesse der EU Bürger zu entfachen. Das System der EU entspricht vielmehr einer sozialistischen Diktatur als einem freien und demokratischen System in dem wir alle glauben zu leben.

Von Brüssel aus werden die Richtlinien für eine halbe Milliarde Menschen normativ verbindlich festgelegt. Der Standard für Banküberweisungen und Apfelwein, Presslufthämmer und Rohmilchkäse, Glühlampen und Toiletten- oder Traktoren-sitze definiert. Die Form der Bananen, Gurken und Farbe der Karotten inbegriffen. Der bürokratische Aufwand hierfür übersteigt alle Vernunft und kostet den Steuzahler Unmengen an Geld, das er, der Bürger erwirtschaften muss. Der Haushalt 2011 beläuft sich auf126,5 Milliarden €. Davon zahlt Deutschland etwa 8 Milliarden. Der „Rettungsschirm“ der sich, wie jedermann wissen sollte, auf mittlerweile 1 Milliarde € erhöht hat nicht mitgerechnet. Europa ist ein Fass ohne Boden und das Argument, das Deutschland auch von der EU profitiert, hat sich glaube ich abgenutzt.

Die Skandale im europäischen Parlament dringen meist nicht bis zu uns und werden von den Mainstream Medien,wenn möglich, gemieden. Das Skandal Abgeordnete, wie Daniel Cohn-Bendit (mein Artikel hierzu) für die Bürger der EU spricht halte ich ebenso skandalös wie die Tatsache des der Korruption beschuldigten Ernst Strasser.

V.Koch

Wie korrupt ist Brüssel?

Wie korrupt ist Brüssel? Das Europäische Parlament hat nach Enthüllungen in britischen Medien gegen drei Abgeordnete Ermittlungen wegen Korruption eingeleitet. Anfang kommender Woche könnten noch weitere Fälle folgen. Bereits 2008 war ein deutscher Spitzenbeamter in der EU-Kommission wegen Fehlverhaltens unter Druck geraten – er musste frühzeitig in Pension gehen.

Meine Kunden zahlen im Jahr 100.000 Euro. Ich habe jetzt fünf Kunden – morgen werden es hoffentlich sechs sein. Sie gehören dann aber noch nicht dazu, Sie wären der siebte““, säuselte der konservative österreichische EU-Abgeordnete Ernst Strasser (54). Seine Gesprächspartner hatten den ehemaligen Innenminister Österreichs gebeten, Gesetzesänderungen im Bankenbereich für einen Kunden durchzusetzen – gegen Bares.

Was Strasser nicht wusste: Die angeblichen Lobbyisten waren Undercover-Journalisten der britischen Zeitung „Sunday Times“. Sie hatten ihre Gespräche mit dem Abgeordneten gefilmt und Aufzeichnungen gesammelt. Demnach verlangte Strasser 25.000 Euro für einen erfolgreich eingebrachten Änderungsantrag im Parlament.

Für den Chef der österreichischen Konservativen (ÖVP) im EU-Parlament war die Sache offenbar ganz einfach: „Sie senden mir den Änderungsantrag und was Ihr Kunde ändern will“, sagte Strasser laut Mitschnitt, der auf Youtube zu sehen ist, zu seinen Gesprächspartnern.

Ich bin immer sehr diskret. Ich frage nicht, wer Ihr Kunde ist. Ich will es nicht wissen. Ich will nur wissen, wie er denkt, wie er tickt und was wir tun können, um eine Lösung für ihn zu finden.“ Skrupel schien der Abgeordnete nicht zu haben, er hatte andere Sorgen: „Es ist richtig zu sagen, dass ich selbst so etwas wie ein Lobbyist bin. Wir müssen also sehr vorsichtig sein.“

Videos zur Korruption wurden aus YT entfernt. http://www.youtube.com/watch?v=Zyg7m1J7O80&feature=player_embedded

Quelle : www.welt.de

Die Korruptionsstaatsanwaltschaft hat die Öffnung aller Bankkonten des früheren VP-Delegationsleiters im EU-Parlament, Ernst Strasser, beantragt. Laut „Format“ wurde der Öffnungsbefehl bereits vom Gericht genehmigt und an die Fachverbände der Banken und Kreditgenossenschaften weitergeleitet.

Mehr dazu

Wie hatte Jeanne Rubner noch vor zwei Jahren in ihrem Buch Brüsseler Spritzen geschrieben? »Die Europäische Union leidet darunter, dass viele Menschen nicht richtig verstehen, wie Politik in Brüssel gemacht wird.« Wie wahr. Wie wahr.

Der Lobbyismus befindet sich seit einigen Jahren auf einem einzigartigen Siegeszug, auch und insbesondere durch die europäischen Regierungsinstanzen. Seinen historischen Ausgangspunkt hat die Einflussnahme von Interessensgruppen auf Entscheidungsprozesse im angelsächsischen Raum. In den Eingangshallen, den Lobbys, warteten die Bittsteller, um die Abgeordneten vor anstehenden Entscheidungen zu beeinflussen.

Globale Entscheidungen über unser Leben

In in Sachen Energiepolitik und globale Umweltpolitik entscheiden nicht Sie als Wähler. Nicht weil Sie SPD oder CDU wählen, fallen Entscheidungen über die angesprochenen Themen. Neue Gesetze entwickeln sich aus der Agenda 21 und mit großer Unterstützung wie z.B. „Forum for the Future“. Wie sich die Globallisten UNSERE Zukunft vorstellen, können Sie im folgenden Film sehen. Darauf angesprochen meinte Forum for the Future, das hätte man falsch verstanden, es wäre genau umgekehrt, so wolle man NICHT die Zukunft gestalten. Vielmehr sollte der Film eine Warnung sein, falls wir nicht alle Einschränkungen die man vor hat uns aufzuerlegen, akzeptieren. Unverschämter könnte eine Ausrede nicht sein, denn genau das was der Film zeigt, steht in der Agenda 21. <<< Link

Der Beginn hierfür ist der Smart Strom Zähler. Und erinnern Sie sich, die Veränderungen gehen sehr langsam von statten und scheinen uns deshalb nicht allzu unangenehm. Wenn wir erst einmal ein System, das unseren Strombedarf, wohlgemerkt Strombedarf nicht Stromverbrauch, akzeptiert haben, ist es nicht mehr weit zur persönlichen Energie Kontrolle Ihres Haushaltes. Verkauf wird uns das Smart System mit dem Slogan: Strom sparen! Das möchte natürlich jeder und so scheint es uns „Intelligent“ und „Smart“ dieses System auch in Anspruch zu nehmen. Von Smart Strom Zähler hin zu Smart City. Ein CO2 Budget für jedermann.

Auch Klonfleisch ist jetzt ohne Deklarationspflicht in allen Supermärkten zu haben. Mmh, lecker! Ein großer Anteil der geklonten Tiere erleiden einen qualvollen Tod, da sie mit schrecklichen Krankheiten oder Deformierungen zur Welt kommen. Studien gibt es leider keine über den Verzehr geklonten Fleisches. Deshalb wird es dann auch kurzerhand als Unbedenklich eingestuft und der Fall wäre gelöst. Muss besonders gut und gesund für uns sein ! Oder was denken Sie ? <<< anklicken

Volker Koch

Advertisements

April 5, 2011 - Posted by | Uncategorized | , , , , , , , , , , , ,

Es gibt noch keine Kommentare.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: