Interessante Geschichten rund um das Leben

Lassen Sie sich Informieren und unterhalten

Die Katastrophe in Japan und die Hilflosigkeit bei uns zu Lande

Die Katastrophe in Japan und die Hilflosigkeit bei uns zu Lande

Das eine ist die sichtbare Katastrophe, das andere sind die Menschen die sich hier zu Lande schuldig fühlen weil sie ihre gut gemeinten Hilfsprojekte nicht realisieren können. Wieder einmal zeigt sich, das Helfen gar nicht so einfach ist. Schon gar nicht als Einzelperson oder in kleiner Gruppe. Ich denke, das viele Menschen in diesem Land bereit wären auf unkomplizierte Art und Weise zu helfen und Kinder aus Japan aufzunehmen und das die Aktion eine „Luftbrücke“ für Japan einzurichten allen Respekt verdient. Jedoch kann eine solche Aktion nicht ohne die Regierung durchgeführt werden und so verfallen viele „Hilfswillige“ in ein Loch der Enttäuschung. Enttäuscht über die Verantwortlichen und die Regierung, die ihnen den Elan genommen hat. Fühlen sich vielleicht auch um ihre Bemühungen betrogen und verstehen nicht, das es nicht möglich sein soll, schnell und unkompliziert zu helfen.

Die immer sich wiederholenden Bilder des Fukushima Reaktors haben meiner Meinung nach das Leid der betroffenen Menschen in Japan in den Schatten gestellt. Wie immer bei solchen Katastrophen, haben sich dort unglaubliche menschliche Tragödien abgespielt und es wäre eigentlich die Normalität, das in einem solchen Fall die Landesgrenzen oder Rassenunterschiede keine Rolle spielen sollte. Leider ist die Ignoranz in unserem Lande nicht gänzlich versiegt und so hat es, wie im Internet üblich, auch hier nicht nachvollziehbare und beleidigende Kommentare in Bezug auf die „Luftbrückenaktion“ gegeben. Man kann nur hoffen, das jene nicht einmal selbst in eine ähnliche Situation kommen, denn es könnte sein, das sie sich der selben Gleichgültigkeit gegenüber sehen.

Obwohl bei uns zu Lande auch nicht alles rosig ist und wir alle unsere Probleme haben, würde ich mir wünschen, das es kreativen Menschen erlaubt wird auf unkomplizierte Art und Weise zu helfen. Weiterhin das sich die Zahl der Vollidioten im Internet reduziert.

 

Volker Koch

 

Advertisements

März 16, 2011 - Posted by | Uncategorized | , , , , ,

Es gibt noch keine Kommentare.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: